Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Dichter“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 11.02.2019

...perfekt Karl-Heinz;-))) das Dichten ist ein großer Teil von dir und kommt immer bestens an.
LG Bertl.


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 10.02.2019

Große Freude, lieber Karl-Heinz, wenn Inhalt und Form eines Gedichtes - wie hier - eine gelungene Symbiose eingehen. Daher sehr gern gelesen von RT, der sich ebenfalls bemüht ...
P.S. Am Freitagabend 5:1 Sieg von Bayer 04 in Mainz. Hoffe, du konntest es sehen!

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (10.02.2019)

Lieber Rainer, danke dir für deine Worte. Wenn im Gedicht alles zusammen gehört, dann liest es sich auch gut. Leider habe ich das Spiel nicht sehen können. In den anderen Spielen gabe es jedoch Überraschungen. Besondres in Gladbach und Dortmund. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 10.02.2019

Das ist Poesie lieber Karl - Heinz. Besser geht nicht! Hildegard und Dir jedoch viele liebe Grüße und Wünsche der Franz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (10.02.2019)

Lieber Frank, mein Dank wie immer. Alles braucht seine Zeit. Mit jedem Gedicht erweitert sich die Gabe sodass immer gute und bessere Werke entstehen. Vor allem muss die Symbiose stimmen. Das heisst, jede Zeile muss mit dem Grundgedanken des Gedichtes übereinstimmem. Herzlich Karl-Heinz


Tensho (eMail senden) 10.02.2019

Die Suche nach der Idee bleibt aber.
Herzliche Grüße, Bernhard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (10.02.2019)

Hallo Bernard, hast recht, ohne Idee geht es nicht. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 09.02.2019

Lieber Karl-Heinz,

deine Gedichte zu lesen bereitet mir immer wieder Freude und es klingt
in seiner eigenen Melodie sehr harmonisch. In diesem Sinne beglücke
uns weiterhin mit deinen Zeilen.

Herzliche Samstagabendgrüße von Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (10.02.2019)

Liebe Hildegard, ob es nun ein Gedicht ist, ein Gemälde, ein Buch oder auch in Musikstück, alles muss harmonisch zusammen passen. Die Symbiose muss stimmen. Mein Dank und liebe Grüße von Karl-Heinz


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 09.02.2019

Lieber Karl.Heinz
Gern gelesen

Ein so mancher der tut dichten
einer lyrisch, in andrer reimt Geschichten
halt so wie es ihm gefällt
hat er seine Verse gestellt.

Ich schreibe mal locker so dahin
mal Nonsens, manchmal mit Sinn,
doch alles sei mir so unverfänglich
weil es dazu noch schnell vergänglich.

Da freilich sagt ein ersthaft Lyterat
was der schreibt, ist das Papier zu schad,
doch niemand ist denn je perfekt
drum so'ne Meinung mich nicht erschreckt.

Deine Gedichte lieber Karl
lese ich gerne alle mal
weil sie und das ist nicht übertrieben
gut sind und gekonnt geschrieben.

Herzlich Gerhard




 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (09.02.2019)

Lieber Gerhard, es war ein langer Prozess mit meiner Schreiberei. Allerdings bereue ich, dass ich nicht schon seit Jahren das Metrische erlernt habe. Ich danke dir und wir grüßen euch. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 08.02.2019

Lieber Karl-Heinz, so einfach klingt es, so viele Themen gäbe es, - und manchmal fällt einem auf die erste Zeile schon kein Reim ein. Die wünsche ich weiterhin viele Gedanken zum Reimen
Liebe Grüße, Christa

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (09.02.2019)

Liebe Christa, Goethe hat einmal gesagt, dass er auf jedes Wort einen Reim fände. Das kann ich nur bestätigen. Nur ganzen selten wechsele ich ein Endwort aus. Es darf aber den Sinn der Zeile nicht verändern damir es ins Schriftmass passt. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 08.02.2019

Lieber Karl-Heinz,
ohne Frage ist die Sprache der Dichtung neben der Musik eine der tiefsten Ausdruckformen des Menschen. Sie geht über die alltagssprachliche Kommunikation weit hinaus. Du hast den vielaussagenden Vierzeiler des spanischen Poeten eindrucksvoll in Szene gesetzt, wie es kaum jemand besser tun kann.
In deinen Zeilen touren stimmende Gedanken und Aussagen verschiedenster Formate, die einen echt guten Event ausmachen. Ein stolzer Reigen deiner etwa 3000 Gedichte von Erlebten, Gehörten, Aufmerksamkeiten und auch Ideen eigenes Erfundenes, sprechen Bände und unterstreichen Können und vor allen Dingen, Talent! Auch hier liegen Dichtung und Musik wieder auf einer Wellenlänge.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (09.02.2019)

Lieber Karl-Heinz, es war ein langer Prozess mit meinem Dichten. Ich bin aber froh, dass das Metrische noch gelernt habe. So wie du dein Akkordeonspiel immer mehr meisterlich verbessert hast, so ist es auch beim Malen und Dichten. Man muss nur am Ball bleiben wie die Dortmunder heute. Mit drei schnellen Tore kurz vorm Ende haben die Heimer ihr Hoffen noch wahr gemacht.Ich danke dir und wir grüßen euch. Herzlich Karl-Heinz


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 08.02.2019

Treffend !

Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (09.02.2019)

Lieber Olaf, Ich danke dir. Das Talent muss da sein und dann wird man auch besser mit der Zeit. Herzlich Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 08.02.2019


Ist ein Dichter nicht auch ein Maler,
der mit seinen Worten malt?
Seine Seele offenbart er,
manchmal hart und manchmal zart...
Seine Wege führ'n in Wildnis
oder begegnen genau deinem Leben.
Er erweckt in dir die Schrecken
und auch einen schönen Segen...

Aus seinem Reichtum will er schöpfen,
den er manchmal selbst nicht kennt.
Die Stimmen steigen zu ihm auf
- und diese sind ihm eigen fremd.

Liebe Grüße sende ich wieder gern
an Euch Beide - Renate

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (09.02.2019)

Liebe Renate, bei mir trifft es zu mit dem Malen. Das habe ich 40 Jahre lang getan. 14 Gemälde habe ich noch, die ich nicht verkaufen durfte verlangte mein Boss Hildegard .Ich danke dir und ich grüße dich, Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).