Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Morgen-Rot-Grau (Nachgedanken zu einem Augenblick)“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 10.02.2019

In der Tat, Bernhard, es bist immer Du selbst, der den Tag verändern kann - zum Guten, Positiven, Schönen! Ein tolles Gedicht, meint RT, der freundlich grüßt.

 

Antwort von Bernhard Pappe (10.02.2019)

Rainer, es freut mich, dass du es auch so siehst. Danke für den netten Kommi. Herzliche Grüße an dich, Bernhard


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 09.02.2019

Lieber Bernhard, irgendwie ist alles offen, nicht wahr? Wenn wir genauso offen in den Tag starten - wird er dann anders, als wenn wir ihn bereits am Morgen in eine Kategorie einteilen? Oder möglicherweise schon im Voraus durchstrukturiert haben? Alle Termine, Begebenheiten im Kopf?
Wie war das mit dem Versuch und dem Betrachter? :)
Hier bei mir - hat sich die Sonne durchgesetzt, ein sonnendurchfluteter Tag, der auch Licht ins Herz brachte. Liebe Grüße, Anita

 

Antwort von Bernhard Pappe (10.02.2019)

Liebe Anita, es gibt auch den Spruch: Der Mensch plant und Gott lacht. Es ist immer richtig, offen für den Tag zu sein. Oft planen wir nicht selbst, es tun andere Menschen für uns. Denken wir nur an den dienstlichen Terminkalender. Wir dürfen uns ebensowenig selbst komplett verplanen. Dann stecken wir uns selbst in Schubladen, zwängen uns in ein Korsett - das Leben rauscht an uns vorüber. Natürlich gibt es Menschen, die genau das lieben. Ich bin beschäftigt, ich habe Meetings, ich bin wichtig. Ich bin darüber hinweg... Liebe Grüße aus einem Regentag heraus, aus dem ich trotzdem was machen werden. Bernhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 09.02.2019


Was bringt ein neuer Tag?
Was bringen die vielen Stunden?
Es ist nicht nur die Macht
deiner Gedanken,
die den Tag strukturieren...
Es kann so viel passieren,
was du nicht beeinflussen kannst.
Aus einem Morgenrot
kann sich ein Grau erheben.
Es kann ins Schwarz umfärben
und dir den Tag und mehr verderben...
Du hast nicht ALLES in deiner Hand.
Man kann sich immer nur wappnen
und bereit sein mit einem "neuen Lied"...

Wochenendgrüße kommen zu dir - Renate

 

Antwort von Bernhard Pappe (09.02.2019)

Liebe Renate, ich stimme dir zu, dass wir die finale Struktur des Tages nicht komplett in der Hand haben. Dennoch liegt es an uns, wie wir mit den Situationen in den anfallenden Stunden umgehen. Sind es Sonnenscheinstunden, begegnen wir freundlichen Menschen, dann ist es einfacher. Ist dem nicht so, dann liegt es immer noch an uns, all das als Unglück oder als Herausforderung zu betrachten. Wer weiß, vielleicht hilf hierbei das rechte Lied... LG und ein schönes Wochenende (ohne Herausforderungen) Bernhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 09.02.2019

Lieber Bernhard,
zu welcher Farbe hat sich der Tag entschlossen? Und welche Farbe wirst du ihm dieses Wochenende geben? Nur wenig beeinflusst das Wetter unsere Stimmungen.
Ich wünsche dir ein gutes, schönes Wochenende, ev. doch mit ein paar Sonnenstrahlen, worüber sich auch die Kamera freuen kann.
Liebe Grüße, Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (09.02.2019)

Liebe Christa, es ist ja nicht der aktuelle Tag, dem das Bild entstammt und die Idee zum Gedicht. Trotzdem ist der damalige mit dem heutigen Tag vergleichbar. Wettertechnisch ein Mix aus Wolken und weniger Sonne. Die hat man eh im Herzen. :-) Die heutige Sonne hat für ein paar Bilder mit der Kamera gereicht. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).