Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Wespentaille“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.02.2019



Eine schlanke Taille,
die lockt den Mann schon an.
Er kann sie schön umfassen,
die Frau schmiegt sich gern an.
Doch eine Wespentaille
wird mancher Frau zur Falle,
wenn es ihr nicht gelingt,
genau dort abzunehmen,
wo das Überflüssige quillt...

Viele Sonntagsgrüße von mir - Renate

 

Antwort von Gerhard Krause (11.02.2019)

Liebe Renate Danke für den netten Kommentar eine jede Frau das ist doch klar möchte ihre Idealigur das kleine Übel dabei ist nur das zu erreichen ist oft sehr schwer und kommt dann noch ein Mann daher, der seine Wünsch erfüllt will wissen dann ist die Sache ganz be . . .trissen. wenn dann ein jeder seinen Wunsch da hilft wohl nur ein starker Punsch. - 0 ---- 0 - -- beim schnitzen wollte ich nie schlank die Frauen und ich habe, mir sei dank, eine gewisse Fülle da gelassen, es war auch schöner anzufassen !!!! Dir liebe Grüsse Gerhard


Musilump23 (eMail senden) 10.02.2019

Lieber Gerhard,
ein guter Schmunzler wäscht jeden Staub von der Seele. Dir ist hier so ein echter Event wahrhaftig gelungen. Super, deine unerwartete gute Schluss-Pointe, die mit einem Paukenschlag die beiden “Wespen“ samt ihrem Gehänge ins Freie bammeln lassen.
So wird das Abnehmen zu einer “üppigen Gebirgsromantik“ zwischen Lust und Last.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (11.02.2019)

Lieber Karl-Heinz Danke für den Kommentar Zu jeder Zeit war die Frau dran ich muss begehrlich sein für'n Mann. die eine hungerte gar sehr, 'ne andre aß dann lieber mehr. so stehen sie dann frei zur Wahl und jede findet sich ideal. Schmunzelgruß Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 10.02.2019

Lieber Geerhard,
die Natur gibt auch ihr Zipfelchen dazu und mit normaler Ernährung und Bewegung
erreicht man dann sein Ziel. Ob es nun unbedint eine Wespentaille sein muss, das
bezweifle ich sehr.
Lieben Sonntagsgruß mit einem Schmunzler von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (11.02.2019)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Ein jeder Mann, eine jede Frau hat einen eignen Körperbau und sollen die zusammenpassen muss man die Augen offen lassen. Schlank sein ist wohl eine Zierde und für manche Frau eine Begierde, doch hat man das verkehrte Gen dann ist was fülig auch ganz schön. Liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 10.02.2019

Lieber Gerhard,
hatte mal ein wunderbare "Wespentaille"! Lang, lang ist's her!!!
Im Moment futter ich gerne leckere süsse Sachen. hat sich schon "gezeigt". Na, was soll's!
Mit 85 kann man sich richtig schön "alles" erlauben.
Bin aber nicht dick!
Liebe Grüsse zum Sonntag von Wally

 

Antwort von Gerhard Krause (11.02.2019)

Liebe Wally Danke für den Kommentar So manches Sternchen auf dem Steg ist Haut und Knochen,wenn sie so geht, daran kann man sich nicht recht erfreun drum sage ich immer von 'neun. 'auch wenn die Wespentaille nicht ein bißchen Fülle Freud' verspricht' Liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 10.02.2019

Schrecklich wenn ich dies sehe lieber Gerhard! Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Gerhard Krause (11.02.2019)

Lieber Franz Danke für den Kommentar Ein bißchen Fülle darf schon sein ist besser als nut Haut und Bein. und Schönheit liegt meines achtens nur im Wohlwollen des betrachtens. liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 10.02.2019

Lieber Gerhard,
dein Titel mit Gedicht wieder ein Schmunzler.
Dazu kann ich nur sagen: "Mensch bleib so wie du bist"
In Zwangsjacken sich stecken zu lassen nur wegen der
schönsten Figur ist so unnatürlich.
Du hast es mit deinem Text erfasst.
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlichst
Gundel (ohne Wespentaille,lach!!)

 

Antwort von Gerhard Krause (11.02.2019)

Liebe Gundel Danke für den Kommentar Ein jeder Mensch geht seine Spur, hätte gar gerne die Idealfigur doch kommt ein Mann ins Spiel, der sagt "bist zu mager, hast nicht viel" da wird gewogen und gemessen bis man die Pfunde angegessen. Vergessen wir der Taillemaß den was griffiges das macht Spaß. (oder nicht???) liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).