Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meier war ein Frauenheld“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 13.02.2019

Lieber Gerhard, gut zu lesen.
eine erbauliche Geschichte. Da weiss man manchmal nicht was Männchen oder Weibchen ist. Ich verrate dir einen Test. Wirf einer sitzenden Frau im Kleid einen Ball in den Schoß. Augenblicklich wird sie die Beine breit machen um den Ball aufzufangen. Beim Mann umgekehrt, er wird die Beine zusammen halten. Daran kannst du immer erkennen wer was ist.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Lieber Karl-Heinz Danke für den Kommentar Nicht autobiographisch! Aber auf der Suche konnte ich noch immer Männlein und Weiblein unterscheiden, den Balltrick kenne ich, habe ihn nicht angewandt wäre auch zu umständlich!! Schmunzelgruß Gerhard


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 13.02.2019

Lieber Gerhard, diese Typen kennt wohl jeder. Toll geschildert, dass es Freude machte, dein Gedicht zu lesen. Bitte, den Flüchtigkeitsfehler in der 3. Zeile korrigieren, es muss am Ende prahlt, nicht prallt heißen, Herzlichst RT

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Lieber Rainer Danke für den Kommentar Ein Mann auf Damensuche hat nicht leicht weil so manche Überraschung wird gereicht. Weil man ihn gar zu schnell betrügt, so manch Körperteil ich zu gefügt und was gesehen nimmt an Enttäuschung kommt später dann. Schmunzelgruß Gerhard Dank für den Hinweis.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 13.02.2019

Lieber Gerhard,
Meier wollte immer Hahn im Korbe sein und viel auf so eine
plumpe Nummer rein.
Liebe Schmunzelgrüße von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Stehen im Wettbewerb Frau und Mann, da ist er bestimmt viel schlechter dran, ist sie gestylt und recht in Form das reizt einen jedem Mann enorm so kommt dass er zu allerletzt sich in seiner Wahl total verschätzt. Dir liebe Grüße Gerhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 13.02.2019


Der Meier hatte dicke ....,
darum wurde er zum Freier.
Doch umgehend erlosch
sein Feuer...
Die Sache war ihm
nicht geheuer...

Schmunzelgrüße - Renate

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Liebe Renate Danke für den Kommentar Ein Frauenheld der hat es schwer weil keine Frau die glaubt ihn mehr. drum ist er ständig nur am suchen und stets will er Erfolg verbuchen Doch Frauen gehen ihn nicht auf den Leim und will er nicht alleine sein fällt im so manch Kuriosum ein Doch so was steht bei ihm nicht an er braucht doch keinen Hintern-Mann Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Trickie Wouh (1und1jasminonline.de) 13.02.2019

Lieber Gerhard.
Da hat der Meier aber mal fast daneben gegriffen.*schmunzel*
Sei ganz lieb gegrüßt,von
Brigitte

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Liebe Brigitte Danke für Deinen Kommentar Einfach hat es auch ein Mann nicht im Leben. Die richtige Frau zu finden hat seine Tücken manchen will es gar nicht recht glücken. Besonders arg traf\'s meinem Proband der auch noch seines gleichen fand. Das alles ist doch sehr blamabel man schämt sich bis weit untern Nabel. Sie lieb gegrüßt Gerhard


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 13.02.2019

Ein treffendes Frauenheldengedicht! Echt gut geschrieben! Klaus

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Lieber Klaus Danke für Deinen Kommentar. Alles schon passiert (mir nicht) und schon was blamabel. Dir einen Schmunzelgruß Gerhard


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 13.02.2019

Zuweilen geschieht dies wahrlich und dann ist „Krach“ angesagt! Schmunzelgrüße Dir lieber Gerhard der Franz

 

Antwort von Gerhard Krause (14.02.2019)

Lieber Franz Danke für den Kommentar Der Mann, ein Jäger auf der Pirsch trifft manchmal auch auf einen Hirsch. der suchend im Rehleingewand, dann mal seines gleichen fand. Schmunzelgruß Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).