Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mantel und Laufsteg“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 16.02.2019

Lieber Bernhard,
jetzt liegt es an dir, deinen neuen Mantel so zu präsentieren, dass du dich in ihm
wohlfühlst und ihn so annimmst wie es sich der Designer vorgestellt hat und im
gleichen Augenblick ist er eine zweite Haut für dich.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Bernhard Pappe (19.02.2019)

Liebe Hildegard, so kleide ich mich in meine eigenen Worte und damit mein eigenes Design. Ob es mir später immer noch gefällt? LG Bernhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.02.2019

...Bernhard, dich kann ich mir gut am Laufsteg vorstellen, mit und ohne Mantel und die Frauen werden dir zujubeln.
Doch du bleibst ernst, genießt und schweigst;-)))lach* lG von Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (15.02.2019)

Bertl, genießen und schweigen, das ist gar nicht schlecht. Ich lasse es ohnehin im Forum etwas ruhiger angehen. LG und ein schönes Wochenende, Bernhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 14.02.2019

Lieber Bernhard, tragen wir nicht immer die zur Show passenden Mäntel, verhüllen wir nicht immer unser Gesicht? Nur allzu selten dürfen wir die Maske fallen lassen und unser wahres Sein zeigen, frei und offen sein.
Liebe Grüße in den Tag, Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (14.02.2019)

Liebe Christa, Mantel und Maske verkleiden uns und dennoch gehören sie zu uns. Ihre Art und die Art des Tragens gibt auch Auskunft über uns. Liebe Grüße am Abend, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).