Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Gitarre hängt jetzt an der Wand“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 19.02.2019

Die Wally schlägt die Saiten an,
dass sie an früher sich erinnern kann.

Super geschrieben, lG von Bertl.


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.02.2019

Liebe Wally, lange habe ich als Schüler darauf gespart, eine Gitarre zu besitzen. Mein Vater hätte sie mir locker schenken können, meinte jedoch, um den Wert von Gütern zu erkennen, sollte man sich das Gewünschte ersparen. Dann verstarb mein Vater ganz plötzlich. Und ich hatte keine Lust mehr, zu üben, nachdem Ich gerade drei oder vier Gitarren-Stunden hinter mir hatte, was ich heute bereue. Dein schönes Gedicht brachte die Erinnerung zurück. Allein dafür ein herzliches Dankeschön von RT!


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 19.02.2019

Liebe Wally
Gern gelesen
Eine Gitarre habe ich nicht an der Wand hängen, dafür manche Erinnerung an schöne Reisen und Lebensabschnitte im Kopf. An unseren Wänden hängen von mir geschnitze Relief, die wenn ich sie betrachte mich immer in die Zeit zurück versetze, in der ich sie gefertigt habe und das erfreut mich.
Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 19.02.2019

Liebe Wally,

so ist das Leben eben. Meine Gitarre habe ich vor Jahren schon auf dem Flohmarkt verkauft. Ein junger Mann war selig, fast geschenkt habe ich sie ihm. Diese Freude bleibt mir erhalten.

Liebe Morgengrüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).