Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Menschliche Gefühle“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.02.2019

...Francesco, jedem das Seine;-))) das ganze Leben ist ein Spiel.
GN8 und lG, Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (25.02.2019)

Dies ist es wahrlich immer wieder! Dir Don Bertolucci viele Grüße und jetzt hat es mich etwas erwischt! Alles OK bei Dir? Francesco


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 22.02.2019

Wer das nötig hat, ist schon ein armer Kerl, Franz. Liebe = Sex gegen Bezahlung? Könnte ich mir nicht vorstellen! Herzlichst RT

 

Antwort von Franz Bischoff (23.02.2019)

Da gibt es viele Ursachen für dies Rainer und es ist auch nicht nach meinem Geschmack! Zustimmung Dir und viele Grüße in das Wochenende! Franz


Musilump23 (eMail senden) 22.02.2019

Franz, für diese blühenden inhaltsarmen Orgien der Puff-Kunstritter habe ich absolut nichts übrig.
Deine hergebrachten Gefühle gleichen eher einer Altherren Logik auf den Flügeln der Fantasie eines “Möchte-gern - kann aber nicht“. Wer will, soll von mir aus mit seiner Flinte dorthin gehen, denn dort lässt sich sicher gute Kasse und leerer Beutel machen.
Mit frdl GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (22.02.2019)

Hallo Karl – Heinz. Da ich mit zunehmendem Alter immer mehr Behaglichkeit liebe, da komme ich nicht in Verlegenheit diesen Ort zu besuchen. Ein nettes Kartenspielchen zuweilen Zuhause, „Skat oder Schafkopf“ ist mir lieber! Danke Dir wieder und vor allem unser Wünsche Dir von Herzen der Franz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 22.02.2019

Lieber Franz,

ich denke, bevor sich ein Mann ständig darüber Gedanken macht, etwas aufregendes versäumt zu haben, sollte er dorthin gehen. Ich fürchte nur, dass ein richtiger Mann sehr enttäuscht sein wird. Es ist ein schales Gefühl alleine wegen des Triebes eine fremde Frau besucht zu haben und dafür auch noch bezahlen muss. Aber das muss jeder selber wissen,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Franz Bischoff (23.02.2019)

Dass es diese Einrichtungen gibt liebe Heidi, zuweilen muss man dies wahrlich auch positiv sehen, dass dort Menschen sich abreagieren! Doch es ist auch wahrlich nicht nach meinem Geschmack und ich glaube, dies ist verständlich! Dir Dank dem Kommentar und viele liebe Frühlingsgrüße der Franz


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 21.02.2019

Das ist die erste schriftliche Laudatio, die ein Dicht-Genie" auf die
Spießigkeit der Welt hält. Als deine Ehefrau wäre mir so eine
Veröffentlichung des "Beichtgeheimnis" ziemlich peinlich.
Gottseidank bist du ja im Herzen reinlich.
Andererseits: "Du gleichst dem Geist den du begreifst. Nicht mir."
Olaf

 

Antwort von Franz Bischoff (21.02.2019)

Hallo Olaf. Leider sagte „Karl Lagerfeld“ diese Tage Adieu und ich bewunderte ihn sehr vielem bezogen, er war nicht nur ein kreativer Mitmensch und wie gesagt, meine Bewunderung hatte dieser. Dir bezogen, da kratze ich im Bereich „Mitleid“! Grüße Dir der Franz


sifi (eMail senden) 21.02.2019

Kann bei diesem Thema nicht mitreden, lieber Franz,
war noch nie zum "Spielen" in einem Bordell,
aber nicht wegen häuslicher Gemütlichkeit unverholen
oder weil ich zuhause sparen wollte ein paar Kohlen.
Vermutlich liegt es an der Liebe und der Zuneigung
zu einem Partner ...
Grinsgruß Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (21.02.2019)

Diese Tage habe ich gelesen, dass viele Bordelle schließen wegen den Auflagen, jedoch diese Bordelle, die noch in Betrieb sind, da laufen die Geschäfte nun ersichtlich besser! Es kommt jedoch auf die Art „Spiel“ an Siegfried und da sehe ich Zuhause meine Vorteile! „Manchmal spielen wir ja auch Skat - Schafkopf“! Ein kurzer Witz, den ich diese Tage hörte zum Schluss. Was haben ein Bordell und ein Bungeesprung gemeinsam? „Beides kostet Geld. Der Höhepunkt ist kurz und wenn das Gummi reißt, dann hat man ein großes Problem! Schmunzelgrüße Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).