Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wir tapezieren“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 25.02.2019

Das sind noch echte Männer, die das können, liebe Karin! Ich kann es nicht, muss daher Maler beschäftigen, damit das Bruttosuozialprodukt steigen möge. Toll geschrieben. Er wird es mögen wie ich! Herzlichst RT


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 24.02.2019

Liebe Karin
Gern gelesen
Tapezieren war früher ein Jux
auch wenn was Kleister an der Bux,
kam doch die Tapete an die Wand
und oft ging's schnell von der Hand.
Und heute, ich muß gestehen
die alte kann nicht mehr sehn,
doch eine neue auf zu kleben
werde ich wohl nicht mehr erleben.
Zum andern war sie damals beliebt,
eine solche es heute nicht mehr gibt.
weil so 'ne Tapete nicht jeder hät'
ist sie eine Antiquität.!!!
Dir einen Schmunzelgruß Gerhard


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.02.2019

Liebe Karin,

wir haben früher alles tapeziert und weil es gute Tapete ist, ziert sie nach wie vor unsere Wände. Man sagt so jeder braucht mal einen Tapetenwechsel, aber das muss nicht unbedingt den Wänden gelten. Wir haben sehr schwere Möbel, die wir nicht bewegen können. Da wir jedoch keinen Boden haben, reichen die Wände bis unter das Dach. Auf Leitern können wir auch nicht mehr klettern, Es machen zu lassen können wir uns finanziell, neben den hohen anderen Kosten, nicht leisten. Das halten unsere Renten nicht aus. Wir leben in einer sehr teuren Zeit, die unsere Ersparnisse sehr angreift.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 24.02.2019


Liebe Karin,

schon beim Gedanken an das Bücken
könnte sich mein Wunsch verdrücken...
Die Wendigkeit ist halt vorbei,
da verfällt man oft in Zeterei.
Ich bitte meinen Schwiegersohn
- und hopplahopp komm ich davon...

Liebe Grüße und Kompliment an dich,
dass du das früher sogar allein gestemmt hast!

Renate

(ändern: So wird es jedem von UNS gehn)


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.02.2019

Hallo liebe Karin, diese Arbeit steht bei mir auch auf dem Plan. So lange ich dies noch kann! Viele liebe Grüße Dir in den Abend der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (24.02.2019)

Lieber Franz! Wir bringen momentan das ganze Haus in Ordnung. Wer weiss, wie es in ein paar Jahren mit uns aussieht. Ob wir dann eine solche Arbeit noch schaffen? Das wird wohl das letzte Mal sein, dann müssen wir uns dafür jemanden nehmen. Ich danke dir vielmals, sei lieb gegrüsst, Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).