Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„45 Jahre später“ von Janna Ney

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Janna Ney anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Klaus lutz (clicks1freenet.de) 28.02.2019

Die Zeit vergeht! Das ist der Wahnsinn! Die Gräber meiner Eltern gibt es wahrscheinlich auch nicht mehr! Die starben als ich 5 war! Und jetzt bin ich 62. Ich war das schoin seit 40 Jahren nicht mehr! Meine Pflegeeltern sind auch tot! Da war ich nur auf der Beerdigung von meinem Pflegevater! 1987! Verrückt! So ist aber das Leben! Ich bin immer mit etwas bei der Arbeit! So versuche ich meinem Leben einen Wert zu geben! Damit war auch das Leben der Menschen die mir nahe standen nicht umsonst! Hoffe ich! Ein berührendes Gedicht! Klaus

 

Antwort von Janna Ney (15.03.2019)

Hallo Klaus, vielen Dank für den Kommentar. Mein Sohn war ein Jahr alt, als sein Vater starb. Das vergisst man nicht. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Janna


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 28.02.2019


Bis ins Mark kann ich es nachvollziehen
- alles im Leben ist nur geliehen.

Unberechenbar ist der Tod...
Viel zu früh entriss er Liebeshand,
entwurzelte den Baum im Traumesland...
Auch wenn die Zeit flüsternde Worte fand:
Tröstung war nie - die Wunde immer brannt'.

Viele Grüße kommen - Renate

 

Antwort von Janna Ney (28.02.2019)

Hallo Renate, schön, dass dich das Gedicht anspricht. Ich danke dir! Liebe Grüße Janna


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).