Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die andere Zukunft“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 03.03.2019

Lieber Andreas, Dein Gedicht klingt wie immer sehr gut, Sind deine Worte auch sehr verwoben, so lädt es den interessierten Leser zum Nachdenken und Entschlüsseln ein. Ich habe deinen Rekommi (Selbstkritik) gelesen. Auch Gryphius Gedichte hatten nicht immer eine klare Wende. Beispielsweise die Geschminkte. In Deinem heutigen Gedicht erkenne ich die (Zeit)Wende bereits in den ersten Zeilen, vielleicht liege ich aber auch falsch. Ich versuche mal zu interpretieren.....Die neue Zukunft, wäre ein Rückschritt in die Vergangenheit.
Liebe Grüße Britta

 

Antwort von Andreas Vierk (03.03.2019)

Liebe Britta, ich schreibe gern helle, jubelnde Gedichte, in denen ich Jesus (oft auch in der Form von Buddha oder Krishna) förmlich herbei singen möchte. Dunkle, kritische Gedichte geraten mir immer zu ichbezogen. Aber mir wird die Quadratur des Kreises schon noch gelingen. Liebe Sontagsgrüße von Andreas


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 02.03.2019

Du arbeitest an einem großen Werk. Es wird zu seiner Zeit die Menschen beglücken.
Herzliche Grüße
Olaf

PS: Schon dein Ausdruck verschafft vielen Menschen einen neuen Eindruck.

 

Antwort von Andreas Vierk (03.03.2019)

Angesichts eines so hohen Lobes ist ein bisschen Selbstkritik angebracht. 1. fehlt dem Sonett eine Wendung ins Hier-und-Jetzt, 2. zeigte meine bisherige Leseerfahrung, dass beim Zuhörer meine Gedichte oft unverständlich und fremdartig rüberkommen, 3. wird man in Zukunft immer weiniger lesen und sich so beglücken lassen (du hast das Ziel des Lesens punktgenau erfasst!), und 4. möchte nur der Westen Spuren hinterlassen. Der alte Osten sieht diese Spuren als Karma an, das die Wesen in das Rad der Wiedergeburten knüpft. Naja, ich werde wohl trotzdem einfach weiterschreiben und mich auch an guter Kritik freuen. Vielen lieben Dank in den Sonntag wünscht dir Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).