Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Karussell der Träume“ von Britta Schäfer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Britta Schäfer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Träume“ lesen

Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 04.03.2019

holla)))

Ahoi Ralph

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Ahhhh...ja :-) dir auch nen netten Gruß


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 03.03.2019

Da triffst Du den Nerv der Zeit! Ein gutes Gedicht! Klaus

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Ich danke dir, Klaus, einen lieben Gruß von Britta


Musilump23 (eMail senden) 03.03.2019

Liebe Britta,
wo Visionen fehlen, da verkümmern die Träume, die Geister treiben immer wieder ihren Schabernack. So gesehen gewinnt dein Karussell dagegen immer mehr an Schwung.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Lieber Karl-Heinz, vielen Dank für deinen schönen, wahren Kommentar. Herzlich grüßt Britta


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 03.03.2019

Bevor der Schmetterling nur noch in unseren Träumen sein kann, sollte die " Schwungkraft " eines Karussells der Träume genutzt werden, um Notwendiges anzupacken; bild- und aussagestarkes Gedicht.
HG Ingeborg

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Liebe Ingeborg, vielen Dank für deinen schönen Kommentar, herzlich grüßt Britta


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 03.03.2019

Liebe Britta,
wie recht du hast und wir müssen uns auf die Schönheit der Erde
besinnen und alles dafür tun, dass es auch so bleibt.
Lieben Sonntagsgruß von Hildegard

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Liebe Hildegard, ich danke dir herzlich für deinen schönen Kommentar.Liebe Grüße von Britta


monalisa (eMail senden) 03.03.2019

ein tolles Gedicht, das unser Schlamassel auf dieser Welt sehr gut beschreibt.
Lieber Gruß Ramona

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Hallo, liebe Ramona,ich danke Dir herzlich für deinen erfreulichen Kommentar,liebe Grüße Britta


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 03.03.2019

Wir sollten viel mehr dieses gut beschriebene Karussell aufsuchen, Britta, damit wir feststellen, was noch alles zu tun ist. Ein gelungenes, nettes Sonett! Herzlichst RT

 

Antwort von Britta Schäfer (04.03.2019)

Lieber Rainer, ich danke Dir herzlich, liebe Grüße Britta


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.03.2019


Vielleicht träumen diesen Traum
noch zu wenige unter der Sonne Raum...
Die Verkannte, die Entehrte: Mutter Erde,
die reichlich der wahren Liebe entbehrte,
zeigt uns nun schmerzlich die wirklichen Werte...
Gedanken flüchten sich zu ihr hin,
doch nur diese allein ändern nicht den Sinn...
Was wir brauchen, ist wahrer Neubeginn!

Liebe Grüße - Renate





 

Antwort von Britta Schäfer (03.03.2019)

Liebe Renate, ich denke tief im Innern träumen auch die Großen den Traum, sie setzten oftmals nur die falschen Mittel ein und vergessen darüber die wahren Werte. Vielen Dank für deine schönes Gedicht. Liebe Grüße Britta


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.03.2019

...wunderschön Britta!!!!!!!!!!!
Super, dass du wieder öfters da bist.
LG Bertl.

 

Antwort von Britta Schäfer (03.03.2019)

Danke schön, das freut mich, Bertl... liebe Grüße Britta


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).