Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die letzten Trümpfe“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 06.03.2019

Nachdenklich machend und vieldeutig auslegbar, liebe Margit. Freundlich grüßt dich RT.

 

Antwort von Margit Farwig (07.03.2019)

Lieber Rainer, ich bin immer positiv eingestellt und freue mich über jeden, der den rechten Weg wieder einschlagen will. Er hat meinen Respekt. Herzlichen Dank und liebe Grüße, Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.03.2019

Liebe Margit,
ein sehr interessantes Gedicht von dir und jeder Leser entwickelt seine
eigene Idee wie er den Inhalt verstanden hat.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (05.03.2019)

Liebe Hildegard, ich bin ja immer für die positive Lösung, auch wenn es erst dunkel klingt. Habe auch Respekt vor Menschen, die den Weg zurück gefunden haben. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 04.03.2019

Rätselhaftes liegt durchaus in Deinem Gedicht, liebe Margit, da möchte ich Britta zustimmen. Und doch, anders gelesen, könnte ich mir eine Gedankenbrücke schlagen von den Sonnenstrahlen, die verwöhnen hin zu der lyr. Figur, dessen letzte Trümpfe ausgespielt, viellt verspielt wurden, denn nun geht es in eine andere Richtung. Und diese lese ich optimistisch, lebensbejahend, heraus. Vielschichtig, klug gesetzt, Deine Verse, meint mit lb. Gruß , Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (05.03.2019)

Liebe Ingeborg, der Titel klingt dunkel, doch liegt mir eine erfreuliche Erlösung sehr am Herzen. Ich habe Respekt vor allen, die gestrauchelt sind und den Weg ins positive Leben gefunden haben. Du hast es erwähnt und es stimmt. Herzlichen Dank und liebe Grüße in den Tag Dir von Margit


Die Lilie (britta.schaefer.hammweb.de) 04.03.2019

Liebe Margit, dein gutes Gedicht gibt ein Rätsel auf. Was sind seine letzten Trümpfe? Die Antwort kann sich jeder selbst malen. Meine gute wäre: Er begegnet der Welt mit Liebe...oder schlimm: er beseitigt sich selbst von ihr. Gern gelesen und gerätselt, liebe Grüße Britta

 

Antwort von Margit Farwig (04.03.2019)

Liebe Britta, hier kann sich jeder seine Meinung bilden, ist sogar richtig. Ich bin immer froh, wenn ein verblendeter Jugendlicher oder Erwachsener endlich die Kurve kriegt zu einem besseren Leben mit Achtung und Respekt vor seinen Mitmenschen. Auch wünsche ich mir jedes Mal wenn ich "heute.de" anklicke, die Welt gibt Frieden endlich. Leider nicht, daher sind die kleinen Ergebnisse umso schöner. Herzlichen Dank und dir liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 04.03.2019

Lieber Trumpf-Herzdame Margit...
Ans harte Erdenleben gefesselt-
Hälst du jeden Joker in der Hand
Mensch, wie alles wieder kesselt
Erreichst so den Schriftstellerrand!
Für mehr Leichtsinn
in unserer grauen Komfortzone
kämpft nun gegen Windmühlen
Dein Don Q. Lyrikus
mit närrischem Rosenmontagsgruß

 

Antwort von Margit Farwig (05.03.2019)

Lieber Narrenfreund Jürgen, das Leben mit mehr Leichtsinn zu vollenden ist mir auch lieber. Es gibt aber Menschen, die nicht die Kurve kriegen und Menschen, die doch ihr Leben ändern. Und das ist erwähnenswert. Ein herzliches Dankeschön in den närrischen Dienstag von deiner Lyrikfreundin Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).