Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das gute Wort im Zweifel“ von Britta Schäfer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Britta Schäfer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 06.03.2019

Sehr intensiv hast du dich mit einem Thema befasst, das vielen Zweifel auferlegt. Ich, liebe Britta, fand es interessant und gelungen. Herzlichst RT

 

Antwort von Britta Schäfer (07.03.2019)

Lieber Rainer, ich danke Dir für das Lesen und Kommentieren dieses Gedichtes, wobei mir inzwischen Zweifel kamen, ob ich nicht besser die Kategorie wechsel, oder es ganz löschen sollte ...aber haben wir nicht alle etwas woran wir glauben? Glaube muss ja nicht gleich Fanatismus einer Religion sein. Also lass ich es als geringen Teil von mir hier. Liebe Grüße Britta


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 05.03.2019

Liebe Britta,
um den Zweifel für das gute Wort auszuräumen, braucht man sehr
viel Einfühlungsvermögen. Der jenige hat den Glauben an sich selbst
verloren und ist zutiefst im Leben enttäuscht worden. Er sehnt sich
sehr nach den Ahnen. Das sind meine Gedanken zu deinem
wundervollen Gedicht.
Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Britta Schäfer (05.03.2019)

Liebe Hildegard, ich danke dir herzlich für deine guten Gedanken zu meinem Gedicht. Liebe Grüße, Britta


rnyff (drnyffihotmail.com) 05.03.2019

Ausgezeichnet, es ist gar nicht so einfach das gute Wort an den Mann, die Frau zu bringen. Das ist auch eine Art von Kunst, braucht viel Erfahrung und das lernen ist sehr schwierig. Das glauben die Psychologen oft nicht, nur haben die meistens selber einen therapieresistenten Knall.
Wichtig auch: an wen richtet man sein Wort, es gibt Menschen, da ist es reine Zeitverschwendung, die sind zu stur, zu blöd, zu eingebildet. Herzlich Robert

 

Antwort von Britta Schäfer (05.03.2019)

Lieber Robert, vielen Dank für deine Gedanken zu meinem Gedicht. Liebe Grüße Britta


Musilump23 (eMail senden) 05.03.2019

Liebe Britta, viele gedankenarme- und auch reiche Worte und vor allen Dingen auch zahlreiche Wortverdreher durchwehen täglich die Welt. Somit bauen Worte oft auf kritische Betrachtung und Wertung des Lebens. Manch dummes Geschwafel am Tag bringt ein Klavier zum Fliegen. Dein guter Beitrag macht diese Spiele sichtbar.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Britta Schäfer (05.03.2019)

Lieber Karl-Heinz, ich danke dir herzlich für deine Gedanken zu meinem Gedicht. Liebe Grüße Britta


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 05.03.2019

Liebe Britta,
dein Sonett gefällt mir wieder sehr. Ich verenge das Wort darin nicht nur auf den Glauben, wie Franz. Ich finde, es kann viel weiter begriffen werden. "den Hunger verbrennen" ist eine tolle Metapher!
Liebe Grüße von Andreas

 

Antwort von Britta Schäfer (05.03.2019)

Lieber Andreas, das war mein Denken, bei der Kategorie, die zwar passt, aber auch immer schnell in die Schublade "Religion"," geistige Belehrung " gesteckt wird, was ich aber mit meinem Gedicht nicht beabsichtigt habe. Das " gute Wort" ist dehnbar, z.B wenn eine Mutter zu ihrem Kind spricht, ein Gesunder zum Kranken, Worte werden nicht angenommen oder gar nicht erst wahrgenommen, später stellt der Zweifler fest, die Worte waren wahr und gut gemeint. Mancheiner verzweifelt aber auch. Ich habe versucht das Gedicht so neutral wie möglich zu schreiben. Denke, das ist mir gelungen. Vielen Dank für deine lobenden Worte. Bin sehr erfreut. Liebe Grüße Britta


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.03.2019

Zu vieles berechtigt wahrlich liebe Britta, dass man nicht alles glaubt im Leben. So habe auch ich zuweilen mein manchem meine Bedenken. Gerne auch dies wieder gelesen und Grüße der Franz!

 

Antwort von Britta Schäfer (05.03.2019)

Lieber Franz, ich danke Dir für deine Gedanken zu meinem Gedicht.Herzlich grüßt Britta


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).