Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Aschermittwochs-Schock“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 11.03.2019

...Rainer, du hast den Abschied deines Freundes in einer sehr würdigenden Art aufgezeigt. Dein Gedicht zu seinem Ableben wird dich immer an ihn erinnern.
LG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (11.03.2019)

Danke, Bertl, für deine Einschätzung. Du sagst es, und man wird brutal daran erinnert, dass man nicht unsterblich ist. LG von RT


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 08.03.2019

der Tod schlägt immer eine Schneise, lieber Rainer und tut immer weh. LG von Monika

 

Antwort von Rainer Tiemann (09.03.2019)

Das, liebe Monika, ist wohl so - das Leben halt ... Danke mit stillem Gruß. RT


Gertraud (schreib-widmanngmx.de) 08.03.2019

Lieber Rainer,
von mir diese Worte, die ich mir mal aufgeschrieben habe:

"Der Mensch, den du mochtest,
ist nicht mehr da, wo er war.
Aber er ist überall, wo Du bist
und seiner gedenkst."

Stille Grüße
Gertraud

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.03.2019)

Das, liebe Gertraud, wird so sein. Danke fürs Lesen und deine freundlichen Zeilen. Grüße dich ganz herzlich. RT


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 08.03.2019

Auch ich habe grade einen Freund verloren...
Toll, Dein Nachruf!
Doch ist er nur über den Hades - drüben treffen wir uns ja wieder
glaubt
der Paul

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.03.2019)

Das ist für uns Christen, denke ich, ein kleiner Trost. Danke für deine Einschätzung, Paul. Du kannst es ermessen, wenn du gerade einen Freund verloren hast. Stille Grüße von mir. RT


Night Sun (m.offermannt-online.de) 07.03.2019

Guten Abend Rainer, in deinem Gedicht bewahrst du das Andenken an einen guten Freund, mit dem dich viel verband und hilfst seiner Frau in ihrer Trauer um diesen schmerzlichen Verlust. Vor drei Jahren verstarb auch ein langjähriger Berliner Freund überraschend, sein Nachbar informierte mich per E-Mail darüber. Man merkt diesen Verlust, wenn man ihn nicht mehr anrufen, ihm nicht mehr schreiben, ihn nicht mehr sehen kann. Ihm widmete ich das Gedicht "Deine letzte Reise zum Winterregenbogen" vom 23.05.2016. Aufrichtige Anteilnahme sendet dir Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.03.2019)

Danke für deinen anteilnehmenden Kommentar, liebe Inge. Mir war es ein Bedürfnis, ihm posthum diese Zeilen zu widmen. Wichtiger aber, dass wir seine Frau und Kinder auf dem letzten Wege begleiten. Grüße dich vielmals. RT


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 07.03.2019

Lieber Rainer,
das sind einfühlsame und bewegende Worte, die du deinem Freund hast
zukommen lassen. Wenn ein lieber Mensch geht, dann besinnt man sich
wieder, dass wir nur Gast auf dieser Welt sind.
Schicke dir liebe mitfühlende Worte von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Das ist wohl wahr, liebe Hildegard. Wenn er dann noch in meinem Alter war, wird man nachdenklich. Danke für dein Mirgefühl! Herzlichst RT


claudia savelsberg (cs205web.de) 07.03.2019

Ich schicke Dir gute Wünsche mit einem Zitat des jüdischen Philosophen
Viktor E. Frankl: "Wo alle Worte zu wenig wären, dort ist jedes Wort zu viel."
(aus: "Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn.)
Sei herzlich gegrüßt
Claudia

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Frankl, liebe Claudia, war Psychologe. Daher sagt dieser Satz viel aus, was einfach stimmig ist. Danke und herzliche Grüße von RT.


MarleneR (HRR2411AOL.com) 07.03.2019

Lieber Rainer,

wenn ein guter Freund gegangen ist, tut dies sehr weh. Es ist aber schön, daß du ihm
dein Gedicht gewidmet hast und seiner Familie beistehst, das hilft ein wenig.

Liebe Grüße zu dir von Marlene

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Das, liebe Marlene, war der Auslöser für dies spontane Gedicht. Danke mit stillem Gruß. RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.03.2019

Einen Freund zu verlieren Rainer, ist nicht sehr einfach! Ich kenne dies zu gut und es schmerzt sehr! Grüße Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Diesen Weg, Franz, haben wir alle noch vor uns. Doch bewusst wird es besonders dann, wenn ein Gleichaltriger geht. Danke mit freundlichem Gruß. RT


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 07.03.2019

Gute Gedanken, ein kurzes Gebet,
Solidarität ohne Schranken, wenn jemand geht.
Unsere Herzen kommen zur Ruh'
Wir alle gehen, heute DU!

Es gibt Gesellschaften, die feiern ein großes Fest, wenn Sippenglied den Clan - die Familie - verlässt.
Olaf

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Danke fürs Lesen, Olaf. Derzeit denken wir hauptsächlich an seine Frau und die Kinder. Dir freundliche Grüße von RT.


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 06.03.2019

Werter Rainer! unsere physische Sterblichkeit wird uns
bei solchen Nachrichten abrupterweise erfahrbar -
kosmische Gegebenheiten, um welche sich diese Zivilisation
mitnichten kümmert: man tut so, als wäre man unsterblich.
Umso schmerzlicher dann solch eine Nachricht!
Was du voller warmherziger Emotion bedichtest. Als lebte er noch hienieden ....
Herzlich: August

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Hallo August, dein Kommentar und deine Einschätzung weiß ich zu schätzen. Danke dafür. Sei freundlich gegrüßt von RT.


Die Lilie (britta.schaefer.hammweb.de) 06.03.2019

Lieber Rainer, das stimmt sehr traurig, schließe mich gern den mitfühlenden Worten der Mitautoren an. Herzlich grüßt Britta

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

Für deine lieben Worte danke ich dir sehr, liebe Britta. Mir war das spontane Schreiben ein Bedürfnis. Herzlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 06.03.2019

Lieber Rainer,
so viele von unseren Freunden sind schon tot. Irgendwie kann man das nicht begreifen. Gerade war man noch jung und machte alles zusammen, und jetzt einfach weg.
Das macht uns auch bei unserem Kerlchen so viel zu schaffen.
Da merkt man manchmal wie kurz doch unser Leben ist.
Liebe Grüsse von Wally

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.03.2019)

So ist das, was wir das Leben nennen, liebe Wally. Danke und freundliche Grüße nach Frankreich von RT.


monalisa (eMail senden) 06.03.2019

Sehr traurig, wenn gute Freunde gehen. Du hast ihm eine ehrenvolle Gedenkschrift erstellt.
Lieber Gruß Ramona

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.03.2019)

Danke dir vielmals, liebe Ramona, für deine netten Worte in trauriger Zeit. Danke mit stillem Gruß. RT


rnyff (drnyffihotmail.com) 06.03.2019

Höchst einfühlsam hast Du Deinen Schrecken beschrieben und verdichtet. Zufälligerweise habe ich heute meine Todesanzeige bis auf das Datum kreiert. Schicke sie Dir per Mail zur Einsicht. Herzl. Robert

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.03.2019)

Das, lieber Robert, war die spontane Umsetzung meiner Gefühle für einen sehr geschätzten Menschen. Danke für deine gelungene "Todesanzeige", die du mir privat schicktest. Herzlichst RT


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 06.03.2019

Wenn ein Freund geht, lieber Rainer, ist es immer ein Schock... Aber mit der Zeit lernt man damit umzugehen. Nichts ist von Dauer, ... er lebt in Deinen Gedanken weiter.

LG Horst

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.03.2019)

Danke, Horst, du hast das ja vor kurzem mit deinem Bruder erlebt ... Grüße dich ganz herzlich. RT


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 06.03.2019


So zeigt das Leben immer wieder:
Heute rot und morgen tot.
Das Begreifen schlägt sich nieder,
denn man sitzt im gleichen Boot.

Deine Gedanken sind gefühlvoll.
Die Erinnerung erwacht...
Nun braucht jemand deine Stütze,
denn um sie ist erstmal Nacht.

Mitfühlend sende ich dir Grüße
- Renate









 

Antwort von Rainer Tiemann (06.03.2019)

Dafür mein aufrichtiges Dankeschön, liebe Renate. Stille Grüße von mir, RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 06.03.2019

Lieber Rainer,

es fehlen die Worte, die Gedanken sind dabei. Ein guter Freund bleibt im Herzen, sie rufen, wir denken an dich. Mitfühlende Grüße, Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.03.2019)

Danke fürs Lesen, liebe Margit, vor allem jedoch für dein Mitgefühl. Grüße dich ganz herzlich. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).