Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Karneval und Saufen“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 07.03.2019

Liebe Wally
Grn gelesen
Ich stelle den Karneval in Frage, gewiß es ist eine Zeit der Freude an der Freud. Doch leider sieht es eigentlich ganz anders aus. Im Fernsehen ständige Sendungen mit den ewige Wiederholungen und Zusammenstellungen von alten Sendungen, ist doch langweilig. Dann kommt die heisse Phase, der Prunk und sich zeigen der Macher, die Profite der Wirte etc und was ich besonders ankreide, dass es immer wieder Menschen gibt die da die "Sau raus lassen". Besoffen herumliegen oder Leute anpöbeln, Taschendiebe usw. Das alles hat mit Lebendfreude wenig zutun. Über Köln kann man da seine Meinung haben, aber Düsseldorf ist was vornehmer. Kurzum es lebt sich auch ohne !!!
Dir liebe Grüsse Gerhard


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.03.2019

Gesoffen meine liebe Wally wurde schon immer am Fasching, nur dass zu viel junges Volk unter den Säufern ist, dies verschafft mir Kummer. Doch bei manchen Eltern, da verstehe ich auch diese zuweilen! Grüße Franz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 07.03.2019

Liebe Wally,
der Alkohol ist überall dabei, trotzdem lass dir den Spaß
mit Fasching nicht verderben.
Herzliche Grüße von Hildegard


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 07.03.2019

Kölle alaaf

Stadt des Domes, Stadt der Witze
Zweitklassig, doch darin Spitze
Straßenkarneval im Stadtquartier
Rutsche aus auf Butterbrotpapier
Kölle, im Feiern so vollendet
Jeder Jeck sein Hemd verpfändet
Du Großstadtmaul, du Hurenpfuhl
De ausgefuchster Klüngelpool
Auch schreist du laut, bist ungelitten
Dauernd stinkst nach Kölsch und Fritten
Hab' Senf und Mayo an mir kleben
Wie könnt ich je woanders leben.
Herzliche Grüße Olaf


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.03.2019

...Wally, der Spaß ist wichtig und der hält jung.
LG Adalbert.


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 06.03.2019

Das ist flott geschrieben! Aber Fastnacht ist eben so ein Fest mit viel Alkohol! Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).