Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zum heutigen Frauentag“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Familie“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 08.03.2019

Mit diesem haben noch zu viele Männer ihren Kummer Georges und wo hier das Problem ist, dies ist mir ganz klar! Ich selbst brauche diese Tage nicht, meine Denkweise zählt dem ganzen Jahr und immer! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Georges Ettlin (08.03.2019)

Die von den Medien erfundenen Gedenktage dienen dazu, eventuell "vergessene " Themen wieder an den Tag zu bringen, lieber Franz. Neugierig bin ich auf die Antworten. Herzliche Grüsse von Georges


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 08.03.2019

Vor 100 Jahren wäre dieses Gedicht eine Revolution gewesen! Und nur als Gedicht ist es auch in Ordnung! Aber der Inhalt ist überholt! Der Feminismus und die Gleichberechtigung ist Blödsinn! Also, in der Form wie er stattfindet! Frauen sind nachweislich für die Erziehung der KInder wichtig! Nur Frauen können das harmonische Umfeld bieten in dem Kinder gedeihen! Und wenn ich mir die Gleichberechtigung so ansehe! Im Arbeitsleben! Dann ist es doch interessant was da so abläuft! Mein Vater hat allein gearbeitet! Hat ein Haus gebaut! Und vier Menschen, mit seiner Tätigkeit versorgt! Als einfacher Arbeitnehmer! Und heute der Fortschritt und die Gleichberechtigung! Das hat in der Form dazu geführt das zwei Leute arbeiten müssen! Und dann gerade so zurecht kommen! Und wenn sie sich für Kinder entscheiden verkommen die zu Zombies in irgendwelchen Kitas! Und das Ergebnis von all dem zeigt sich dann bei der Antifa! Und das eben die Familei zerstört ist. Als letzter Ort wo noch offen diskutiert werden kann! Und so etwas wie ein solidarisches Verhalten stattfiindet! Was sich dann auch in der Gesellschaft wiederspiegeln kann! Alles kaputt! Und die Leute sehen das nicht! Und lassen sich jeden Müll von den Medien und der Politik erzählen! Nur mal so kurz skizziert wie ich das sehe! Klaus

 

Antwort von Georges Ettlin (08.03.2019)

Auch Deine Argumente verdienen Beachtung, lieber Klaus! Herzliche Grüsse von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).