Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Grausterne“ von Inge Hornisch

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hornisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 10.03.2019

Liebe Inge,
die Clematis mit ihren Wollfäden einfach herrlich anzuschauen.
Lieben Gruß von Hildegard

 

Antwort von Inge Hornisch (10.03.2019)

Liebe Hildegard, aus zarten Fäden webt der Herbst silbergraue Träume. Herzlichst danke ich dir für deine Zeilen mit lieben Wochenendgrüßen, Inge


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 09.03.2019

Liebe Inge,
so ein Foto von "wollige Fäden"
der Clematisblüte gibt es bei mir.
Das musste ich einfach festhalten.
Vielleicht setze ich es hier mit
einem "Dreizeiler" ein.
Dein Naturgedicht hat mich erfreut
und auch inspiriert.
Liebe WE-Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Inge Hornisch (10.03.2019)

Liebe Gundel, auch die zarten Graufädigen herbstlicher Clematissamenstränge hält man gerne fotografisch als stimmungsvolles Motiv fest. Schön, dass du auch ein solches Foto besitzt. Gerne bedanke ich mich für deine ausführlichen Zeilen mit lieben Wochenendgrüßen, Inge


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 09.03.2019

Hallo liebe Inge, die Clematis sind schon vorhanden! Bald sieht man die Blüten! Grüße Franz

 

Antwort von Inge Hornisch (10.03.2019)

Grüß dich Franz, was sich mit dem Grau des Herbstes verwebt, erwacht im Frühling zu pastellfarbenen Blütenträume. Gerne danke ich dir mit herzlichen Wochenendgrüßen für deinen ergänzenden Kommentar, Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).