Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meine Gedankenwelt“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Tensho (eMail senden) 16.03.2019

Liebe Christa, das ist ein tief emotionales, expressionistisches Gedicht, was mir sehr gut gefällt.
Gedanken kommen und gehen, wenn man sie einfach nur wahrnimmt, sie nicht wertet. Dann sind sie weder gut, noch böse. Oft wirken sie, wie Schatten im Leben. Komme bei dir an, dann entschwinden die Schatten, weil sie im Grunde gar nicht existieren.
Liebe und auch etwas nachdenkliche Grüße und ein schönes Wochenende für dich.
Bernhard

 

Antwort von Christa Astl (16.03.2019)

Lieber Bernhard, du siehst, ich bin wieder "angekommen", auch wenn dem ein Streit voraus ging... Die Schatten lichten sich, die Worte kann ich verstehen, ... Danke fürs Miterleben, ganz liebe Grü0e, Christa


Sahbi (juergen_s_fyahoo.de) 13.03.2019

Wer im Alleinsein nicht einsam ist; wahrlich der hat viel erreicht! Im Alleinsein Kraft zu finden; davon träumen viele. Da bin ich mir persönlich ganz sicher. Ein sehr ansprechendes Gedicht, Christa.

Herzliche Grüße vom Rande der Wüste wo bereits die ersten Mimosen erwachten.

Jürgen

 

Antwort von Christa Astl (13.03.2019)

Lieber Jürgen, allein fühle ich mich nicht so einsam wie oft unter Menschen. Was mir die Kraft gibt, habe ich hier versucht zu schreiben. Danke fürs Lesen und Kommentieren. Liebe Grüße in den Abend, Christa


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 12.03.2019

Liebe Christa,
die atemberaubende Vielfalt der Gedanken hast du in Form eines tollen Bilderbogens eindrucksvoll gespannt!
LG. Michael

 

Antwort von Christa Astl (13.03.2019)

Danke lieber Michael! Im Alleinsein und in solcher Umgebung kommen die Gedanken von allein ... Liebe Grüße von Christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.03.2019

...Christa, man braucht Ruhe und viel Zeit, um in diese Gedankenwelt einzutauchen.
LG von Adalbert.

 

Antwort von Christa Astl (13.03.2019)

... und ich glaue, je älter man wird, um so wichtiger ist einem die Ruhe, an der Zeit mangelt es dann nicht mehr. Lieben Gruß aus meiner Welt, Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.03.2019

Ein ehrliches Gedicht, liebe Christa, das von
unseren wahrgenommenen und wiederkehrenden
Gefühlen spricht.
Bei jedem zu einer anderen Zeit,
aber diese machen uns mutvoll bereit.

Die Leine, die als Seidenschnur bekannt ist...
Im Alter treten solche Gedanken vermehrt auf.
Es ist auch gut, wenn man sie an sich heran-
lässt und nicht verdrängt - auch wenn es manch-
mal beengt.

Da ist eine Schwelle, die macht schon auch bang.
Wir denken an sie unser Leben lang.
Die Vorstellung, was wird einmal mit uns sein,
lässt uns von Zeit zu Zeit auch sehr allein...
Wir sind doch nur Menschen und kennen Befremden
und kuscheln uns in Gedanken ein,
die uns Ängste erleichtern und das Sein.
Der Glaube an Gott kann befrieden allein...

Liebe Gedankengrüße von mir - Renate

 

Antwort von Christa Astl (13.03.2019)

Liebe Renate, von den Gedanken an Freiheit (Leine) bin ich vielleicht geprägt, war immer schon Einzelkind und Einzelgängerin. Aber nur im Alleinsein sieht man Dinge vielleicht anders. Danke fürs Lesen und deinen schönen Kommentar. Liebe Grüße von Christa


claudia savelsberg (cs205web.de) 12.03.2019

Liebe Christa,
einfach schön ....! Jeder Mensch braucht seine Gedankenwelt, in die er entfliehen kann, das ist gut für die Seele. Ich habe das Thema satirisch dargestellt in "Wunschträume." Vielleicht magst du reinschauen.
GLG
Claudia

 

Antwort von Christa Astl (13.03.2019)

Liebe Claudia, diese Gedankenwelt ist eigentlich eine reale Beobachtung, was ich in dem Moment getan und erlebt habe. Danke fürs Lesen und ganz liebe Grüße, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).