Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Schatten“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Tensho (eMail senden) 13.03.2019

Liebe Anita,
einen Schatten haben, das hat auch noch eine andere Bedeutung. Lach.
Der Schatten (dieser oder jener) gehört zu uns. wen wir uns verändern, dann verändert er sich. Das Dunkle macht das Helle sichtbar. In der Realität gibt es keine harte Trennlinie zwischen Licht und Schatten. Der Schatten, er ist nicht nur pure Dunkelheit und damit ein purer Gegensatz zum Licht. Der Schatten hat Schattierungen, die es wahrzunehmen gilt. Ist ein Schatten nicht auch etwas, was uns eine gewisse Deckung gibt? Da, wo Licht ist, da ist auch Schatten. Das stimmt und auch wieder nicht. Schatten ist nur, wenn das Licht ein Hindernis umfluten muss.
Liebe Grüße mit spontanen Gedanken
Bernhard

 

Antwort von Anita Namer (14.03.2019)

Lieber Bernhard, ja, war mir klar, dass der Hinweis kommt :) Ich hatte allerdings noch an einen weiteren gedacht..... Den, den wir in uns - mit uns tragen. Es heißt ja oft auch "der Schatten der Vergangenheit".... Den - braucht keiner von uns und aus dem können wir durchaus heraustreten, ihn ablegen - wie auch immer. Ganz liebe Grüße - ich hoffe, dir geht`s inzwischen besser? Anita


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 12.03.2019

Ja, wir haben alle einen "Schatte", manche sogar einen besonderen...
Gruß vom Paul

 

Antwort von Anita Namer (14.03.2019)

Lach, Paule - das trifft bestimmt auch auf mich zu :) Liebe Schmunzelgrüße, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).