Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Jugend im Aufwind “ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 17.03.2019

...die Kids lassen sich ja auch in der Regel per SUV Geländebrummer in die Schule
fahren. Plötzlich sollen die alle *grün* sein?
Allenfalls ein paar von denen. Der große Rest marschiert halt mit, weil sie es
cool finden, wenn andere auch zur Demo marschieren, statt zu pauken.

Sei gegrüßt, Margit

 

Antwort von Margit Farwig (18.03.2019)

Dann haben sie mal ein euphorisches Miteinander erlebt, das in Kürze wieder dem Alltag geopfert wird mit Mobbing usw. Herzlichen Dank, Ralph, und bleibe auch Du immer fröhlich, Grüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 15.03.2019

Sich dem eigenen Verhalten und "modernen" Angewohnheiten zu stellen, erfordert Selbsterkenntnis und Mut zum Verzicht; ist durchaus bei manchen jungen Leuten vorhanden, dennoch tendenziell klaffen Theorie und Wirklichkeit auseinander; weg mit dem " to go" ... HG Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (17.03.2019)

Liebe Ingeborg, bei "quer" wurde das Wahre, das nach den Demonstrationen wieder hervorkommt, eindrücklich geschildert. So lange waren die Kinder der Eltern nicht mehr an der frischen Luft, PC usw..:-) Herzlichen Dank und liebe Grüße in Deinen Sonntag von Margit


rnyff (drnyffihotmail.com) 15.03.2019

Wie Recht Du hast und alles bleibt liegen, Abfall, Plastik, Flaschen werden einfach weggeworfen, ist doch Futter für die eifrigen Strassenkehrer. Herzlich Robert

 

Antwort von Margit Farwig (15.03.2019)

Es ist zu einem Event geworden, endlich kommen wir ins Fernsehen, da gehen wir hin und schmeißen mal schnell noch einen Kaffee to go an den Straßenrand...ja, die Jugend greift ein. Herzlichen Dank und liebe Grüße Margit


AngieP (angie.jgo4more.de) 15.03.2019

Kritische Worte, liebe Margit!
Aber glaub mal, sobald die Jugend (die eher nicht auf uns hört) SELBST Kinder hat, dann übernimmt sie unsere Ansichten ....
-lach-
LG
Angie

 

Antwort von Margit Farwig (15.03.2019)

Liebe Angie, jetzt wollen die Jugendlichen Veränderung, die sie selbst mit gestalten sollten mit eigener Initiative, nicht nur protestieren. Handeln ist schwieriger. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).