Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zu meckern gibt es immer was“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 17.03.2019

Hallo Paul,

Du arme Schnupfnase hast es im Frühling schwer. Ich hoffe, Du kannst ihn doch noch genießen, denn eigentlich ist er ja wunderschön, wenn er mal kommen sollte. Bis jetzt nur kalt, nass und grau. All die Blumen worauf man das ganze Jahr wartet in den Matsch gelegt. Schade ist das schon. Hab noch eine gute Zeit,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.03.2019)

Es kommt alles, wie es muss, Heidi - ich weiß ja, dass bald alles besser wird,,, Dank und GLG


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 16.03.2019

Lieber Paul, wer sucht, der findet immer was, manche reagieren halt auf "ALLES" allergisch - nur damit sie was zum Klagen finden. Mein Nasenspray wartet noch, bis es schlimmer wird...
Frohe Grüße in den Sonntag,
Christa

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.03.2019)

Alles kommt, wie es muss, Christa Aber alles wird bald besser weiß der Paul


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 16.03.2019

Lieber Paul,
es liegt in der Natur der Menschen, dass er mit der gegenwärtigen Situation
nie zufrieden ist. Er nörgelt an allem herum und steht sich selbst oft im Weg.
Schicke dir liebe WE-Grüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.03.2019)

da hast Du völlig Recht, Hildegard - sei bedankt! vom Paul


Tensho (eMail senden) 16.03.2019

Paule, mein Heuschnupfen ist fast durch. So ganz ohne Heu.
Schmunzelgrüße, Bernhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 16.03.2019


Ein Mensch kann immer etwas finden,
was ihm zum Störenfried dann wird.
Vielleicht ist er von 'nem andern Stern
und hat sich hierher nur verirrt.

Wochenendgrüße von mir - Renate



 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.03.2019)

AUF ANDEREN sTERNEN IST WOHL MEHR ZUFRIEDENHERIT::: HOFFT DER PAUL MIT DANK !


rnyff (drnyffihotmail.com) 16.03.2019

Wenn einer nichts zu husten hat,
Dann gönnen wir ihm Niessen.
Und hat er dieses einmal satt,
Dürft andres ihn verdriessen.

So hat der Mensch doch irgendwas
Und dien es ihm auch nicht zum Spass.
Herzlich Robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.03.2019)

hERRLICH GEREIMTER kOMMI: LIEBER rOBERT ! MERCI UND glg VOM pAUL


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.03.2019

...stimmt Paule, Hurensöhne und Hurentöchter gibt es genug. *Grins*
LG von Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.03.2019)

SOLCHE WORTE KENNE ICH GAR NICHT; BERTL:: (,-))


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).