Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Puzzle“ von Britta Schäfer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Britta Schäfer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.03.2019


Liebe Britta,

hier öffnest du ein Gedankentor,
aber ich stehe fast hilflos davor...

Was wir wirklich sind?
Am Anfang und Ende ein unwissendes Kind?

Herausgefallen aus dem Himmel.
See des Vergessens durchschwommen
Seelen, mit Materie umkleidet.
Für das irdische Leben hier angekommen...

So könnte es vielleicht sein.
Einmal werden wir es wissen.
Bis dahin suchen wir die Teilchen,
die wir zum Wissen so vermissen...

Liebe Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Britta Schäfer (18.03.2019)

Liebe Renate, lernen, lieben, lachen, nicht zu viel Gedanken machen, und alles ist gut. Meinen lieben Dank für deinen Kommentar, herzlich grüßt Britta


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.03.2019

...Britta, früher oder später wird der Mensch aussterben, doch die Wattwürmer könnten weiter leben.
Einen schönen Sonntag und lG, Bertl.

 

Antwort von Britta Schäfer (18.03.2019)

...Bertl,, das könnte so sein, aber wer weiß das schon? Lieben Dank für deinen Kommentar, herzlich grüßt Britta


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 17.03.2019

Liebe Britta,
dein Gedicht hält die Schwebe zwischen bitterer Bilanz und launigen Tiervergleichen. Der Text würde ins Negative abgleiten, würden nicht deine typischen Vierheber das Sonett fast ins Komische verziehen. Das kommt leichtfüßig daher, und gefällt mir deshalb wieder ausgesprochen!
Liebe Grüße in den Sonntag wünscht dir Andreas

 

Antwort von Britta Schäfer (18.03.2019)

Lieber Andreas, ich finde die Bilanz aus dem Gedicht nicht bitter, das Urwissen liegt wie ein Anker in uns selbst. Das Hinuntertauchen ist aber sehr mühselig. Müssen, wollen, dürfen wir alles wissen? Im Gedankenstrudel vergisst man oft das Leben. Und darum geht es doch. Lernen, lieben, lachen , das ist Leben. Ich habe deinen Sonetten Kranz gelesen. Finde ihn sehr schön geschrieben und gelungen. Er hat mich aber auch sehr nachdenklich gemacht. Manchmal muss man in fremde Meere tauchen, um Neues zu finden. Luft ist, wird, bleibt, wir sind nur Hauch:-) Vielen Dank für all deine Worte, bis bald, liebe Grüße von Britta


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 17.03.2019

Liebe Britta,
dein Sonett ist ein Kreislauf des Lebens,
ja, ein Puzzlespiel, kluge Gedanken weil so wahr.
Liebe Sonnengrüße schickt dir herzlicht,
Gundel

 

Antwort von Britta Schäfer (18.03.2019)

Liebe Gundel, ich freue mich sehr über deinen Kommentar. Lieben Dank und herzliche Grüße von Britta


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.03.2019

Liebe Britta,
als ein Puzzle sehe ich auch unser Leben, denn es setzt
aus vielen Teilen zusammen und ob wir zu einem Ganzen
werden bleibt dahingestellt.
Herzskichst grüßt dich Hildegard

 

Antwort von Britta Schäfer (18.03.2019)

Liebe Hildegard, ich denke im Ganzen sind wir ein Tröpfchen Wasser, ein Körnchen Land und ganz viel Luft. ;-) Meinen lieben Dank für deinen Kommentar,herzlich grüßt Britta


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).