Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Spiegel“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Tensho (eMail senden) 17.03.2019

Anita, es ist nicht schlimm, sich wie Buddha zu fühlen. Immerhin war er rank und schlank, ein Asket.
Was sagt ein Spiegel aus? Rein physikalisch sehen wir die Seite, die wir ihm zuwenden. Was wir sehen ist ebenso ein Abbild des Hirns. Also Bildbearbeitung. Sieht man, was man sehen will oder sieht man, was man sehen soll? Ein Spiegelbild ist auch nur eine relative Wahrheit.
Ich habe mich schon häufiger in einem Spiegel fotografiert und werde damit einfach zum Kunstwerk.
Liebe Grüße am Abend, Bernhard

 

Antwort von Anita Namer (18.03.2019)

Lach, Bernhard, schon wieder ein Thema mit vielen Sicht-Weisen. Soweit ich weiss, entstanden die ersten Statuen und Bilder von Buddha 300 Jahre nach seinem Tod. Wer wusste da wohl noch, wie er aussah? Bei meiner aktuellen Ahnenforschung stelle ich fest, dass sogar in der heutigen Zeit nach ca. 150 Jahren nicht mehr viel zu finden ist. Fettleibigkeit war in China und anderen Ländern Asiens früher ein Zeichen für Weisheit und Güte. Der Buddha gilt als besonders weise und gütig.Vielleicht wurde er deswegen oft so dargestellt? "Buddha" ist nur ein Titel - keine spezielle Person, oder? Buddha-Statuen gibt es so verschieden, wie die verschiedenen Buddha`s wohl sind oder waren. Mir persönlich gefällt der lachende, gut genährte :) Nun - da ich sowieso von Alpha Centauri komme....ist das aber nicht so wichtig :) Liebe Grüße, Anita


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 17.03.2019

Liebe Budd-AHA-freundin Anita...
Das eigene Spiegelbild
oft mit dem Beagle spielt
Und siehst du alles doppelt...ohne Wehgeschrei
Mein Hirsch und ich tragen nur Schräg-Geweih ;-))
Lach bitte nicht...denn bei mir
hängt der Buddha über´n Kopfende vom Bett
Herzl. müde grüßt der
Schwabenfreund Jürgen
zum St. Patricks-Day-Abend

 

Antwort von Anita Namer (18.03.2019)

Huch, Jürgen .....Buddha überm Bett? Was macht er denn da? Dir beim Schlafen zusehen? :) Na, solange du damit gut schlafen kannst (oder was auch immer .... :) Wie heißt`s so schön: "Wenn`s hilft?" :) Liebe Grüße in deinen Wochenstart, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).