Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Vision“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 29.03.2019

Lieber tropfender Visionär Bertl...
L ängst schwebt mir da ´ne badende VENUS vor
E in wilder Hochgenuß sogar dank Engelschor...!
I ch komm´ stets zu SPÄT,
B evor mein Wecker "kräht"
E in Alptraum zwar...jedoch mit prima Eigentor ;-)))
--->> über jedem schwachen Mann
steht auch eine starke FRAU...WOW
Herzl. schmunzelnde Morgengrüße
vom Schwaben-visionär Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (29.03.2019)

Als Visionär stell ich dich mir vor, mit Venus und mit Engelschor, und einmal kommt auch für dich der Tag, wo dich so eine Venus mag. Ein schönes Wochenende Jürgen und lG, Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 27.03.2019


Durch Text und hervorragendem Aquarell lässt Du " Die Vision" hier in einer Wirklichkeit sichtbar werden, Bertl, meint mit besten Grüssen, Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.03.2019)

...Ingeborg, du bist eine künstlerisch kreative Frau und kennst dich sehr gut aus. Merci und glG, Bertl.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.03.2019

Hallo Bertl,

besser kann man es nichgt beschreiben und zu bemalen. Gratuliere.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.03.2019)

...Merci Karl-Heinz, du als Dichter und Maler kennst dich dabei bestens aus. LG Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 27.03.2019

Du bist ein sehr kreativer Mensch mein Spezl Don Bertolucci und ich kann sagen, Wort und Aquarell hat wieder mein Gefallen gefunden! Ich denke, Du hast alles gut umgesetzt! Die Sonne ist wieder da und somit Dir und Familie sonnige Grüße der Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.03.2019)

...ja Francesco, die Umsetzung war nicht immer leicht, aber ich habe das Bestmöglichste für mein Leben herausgeholt. Die Sonne wird uns noch länger scheinen, mein Freund, und da kommt Freude auf! LG Bertolucci.


rnyff (drnyffihotmail.com) 27.03.2019

Sehr schön, beides Gedicht und Bild, ergötze Dich an Deiner Fatima Morgana. Ich kenne sie, bin ihr erst gestern begegnet. IPhone bekannt. Herzlich Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.03.2019)

...Robert, Visionen brauchst du im Leben. Sie führen dich dort hin, wo du hin möchtest. Merci und lG, Bertl.


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 27.03.2019

Das Bild, das du im Kopfe hast,
dass auch zu deiner Muse passt,
mög' es dir nie verloren geh'n,
dass du es liebst, ich kann's verstehn.

Auch ich selbst trag ein Bild in mir,
dass Bild des Berges, dort bei dir,
und werd' ich ihn einst wiedersehn,
wird alle Not in mir vergehn.

Bis dahin träume ich davon,
und fühl mich frei, das ist der Lohn,
für meine Liebe, meine Treu',
zum Berg, an dem ich mich stets freu.

Sehr gut gefällt mir deine Vision, die auch meine mir wieder sehr, sehr nahe brachte. Danke dafür mein Freund und gN8, Gisi

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.03.2019)

...ja liebe Gisi, so hat jeder Mensch eigene Visionen, ohne die er arm wäre. Du wirst deinen Berg wiederseh'n, du willst zu ihm, aber er kommt dir keinen Schritt entgegen. Alles Gute und lG, Bertl.


Tensho (eMail senden) 26.03.2019

Bertl, ein tolles Gedicht. Es ist gut, die Bilder im Kopf zu behalten. :-)
Das Aquarell lässt der Fantasie ihren freien Lauf. Das finde ich gut.
LG am Abend, Bernhard

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2019)

...merci Bernhard, du hast es richtig erfasst. GN8 und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).