Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dein Seelenheil“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 31.03.2019

Lieber Gerhard,

Statt Teufel kannst Du auch Kirche nehmen. Sie wird Dir sicher nicht das Heil bringen, sondern Abhängigkeit, Teufelsglaube und Unterdürckung und Ablassscheinheiligkeit. So vieles ist in der Bibel, vor allem im Neuen Testament völlig verdreht worden und schlicht falsch. Die Kirche hat nur 4 Evangelien anerkannt, die sie selbst geschrieben haben und dazu die Namen der Apostel dann hergenommen haben. Dabei gibt es über 30 Evangelien. Das Essener Evangelium von dem keiner spricht, ist wohl das ehrlichste von allen. Exorzisten haben schon viele Menschen zerstört. Gut, dass Du dieses Thema mal angerührt hast. Übrigens die Seele stirbt nie, sie bleibt ewig,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Gerhard Krause (31.03.2019)

Liebe Heidi Danke für Deinen Komentar Dieses, mein Gedicht, hat einen heiklem Inhalt und man muß schon einen starken Glauben haben um keine Zweifel aufkommen zu lassen und Gott und den Teufel als existenziell anzuerkennen. Die Kirche hat das oft schamlos ausgenützt und Menschen gedemütigt. Wenn im Menschen eine Seele innewohnt, so dann auch im Tier, denn die sind auch Geschöpfe des einen Gott. Zweifel sind jederzeit angebracht. Dir liebe Grüße Gerhard


rnyff (drnyffihotmail.com) 27.03.2019

Ein munterer Vers vom Exorzismus. Aber ich habe schon oft erlebt, was dann passiert:
Man sieht es gleich, du bist geläutert.
Der Teufel ganz alleine meutert.
Er springt dem Exorzist an Kehle,
Und nistet jetzt in seiner Seele.
Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Gerhard Krause (27.03.2019)

Lieber Robert Danke für den Kommentar Es bleibt einem Jeden überlassen sich mit dem Teufel zu befassen. Ich werde mir jedoch erlauben an diesen jedenfalls nicht zu glauben. Herzlich Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).