Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein erstaunliches Experiment in kleinen Dosen“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gebrauchslyrik“ lesen

Gaby (foerster-woebkeweb.de) 10.04.2019

Das ist ja irre. Die volle Katzenfutterdose wiegt, auf der leeren stehend, ca. die Hälfte. Ist das wirklich eine Kopfsache? Schade, ich habe keine Küchenwaage.

(Das mit dem Wasserglas hat mit Abstand auch funktioniert. Wenn man nah anfängt und das Papier mit dem kleinen Pfeil langsam auf Abstand bringt, sieht man, wie sich das verändert. In einer Position hat der Pfeil zwei Spitzen.)

LG
Gaby

 

Antwort von Siegfried Fischer (10.04.2019)

Es funktioniert genauso mit Hundefutterdosen - und sogar mit Umzugskartons. Ich habe das mal bei einem Umzug tatsächlich ausprobiert. Die Helfer trugen immer einen schweren und einen leichten Karton gleichzeitig und so ging der Umzug nicht so schleppend über die Bühne. - Bei dem Experiment handelt es sich um eine "haptische Täuschung". Das besondere daran: Man lässt sich immer wieder täuschen, auch wenn man das Experiment schon zig-mal gemacht hat und das Ergebnis bereits kennt. - VD & LG Siegfried


sifi (eMail senden) 28.03.2019

Na, mein Lieber, wer braucht schon Gebrauchslyrik?
Diese Seite ist kein Forum für solche sonderbaren Experimente,
die doch kein Mensch versteht. Ich empfehle Dir einfachere Texte
wie z.B. Haikus oder Aphorismen. Da ist der Aufwand relativ gering -
und der Erfolg ist trotzdem recht bescheiden.
Schreib doch mal ein paar kluge Reime mit Gedanken über das Leben.
Zurzeit kommen Gedichte über den Frühling meist sehr gut an.
Und immer wieder gern gelesen: Humor zum Schmunzeln. Lach!
Liebe Grüße von Deiner Haus- und Hofkommentatorin Susi Plump


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 27.03.2019

Lieber LEHRgut PRObierender Siegfried...
Bei diesen dichten Lehrstücken
Ließ sich so mancher VERSTAND wecken!!
Tut jede Dosennummer glücken?
Kannst PROBIER ohne Aufwand verstecken?
Verzwickt: Ich KABIER
nicht MEHR den Zusammenhang
von Leer GUT und VOLL schwer...!
Macht´s Bruch- bzw. Prozentrechnen
etwas leichter?!?
Herzl. gutdosierte Abendgrüße
vom Schwaben-käpsele Jürgen
am heutigen Int. Whiskey-Tag

 

Antwort von Siegfried Fischer (27.03.2019)

Ja, liebe Schwabenkapsel, mit einer vollen und einer leeren Whiskeyflasche funktioniert das Experiment natürlich nicht! Aber jede Dosennummer tut glücken, wenn Du Dich genau an meine Anweisung hältst. (Du musst dabei weder mit einem Bruch noch mit Prozent rechnen, schon gar nicht mit Promille.) - Also 1. Eine volle/schwere Dose auf eine zweite, genau gleich große, aber leere/leichte Dose stellen/legen. 2. Beide Dosen zusammen anheben. 3. Nur noch die obere Dose anheben ... Was ist jetzt schwerer? Beide zusammen? Oder die obere allein? - Einfach mal ausprobieren! - Viel Spaß! Siegfried


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 27.03.2019

Beide Dosen zusammen sind schwer,
die obere allein wiegt etwas weniger.

Ist doch eine klare Sache Siegfried, oder?

Ich glaub, da traut sich sonst keiner d'rüber. *Lach*

LG Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (27.03.2019)

Lieber Bertl, ganz offensichtlich hast Du dieses Experiment noch nicht ausprobiert. - So klar wie Du denkst ist die Sache nämlich nicht. Der gesunde Menschenverstand spielt Dir nämlich einen gewaltigen Streich. Eine vielleicht verständlichere Anleitung steht in der Antwort zum Kommentar von Jürgen. - Klar ist eine Dose leichter als zwei, aber wenn Du Dich genau an die Anleitung hältst, dann wirst Du staunen! - LG Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).