Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Leidensweg“ von Heidelind Matthews

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidelind Matthews anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 11.04.2019

Sehr bedrückend, aber nachempfindsam geschrieben, liebe Heidelind. Grüße dich herzlich. RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 01.04.2019

Heidelind, das hast du sehr gut beschrieben;-) da machen sich wahrlich Ängste breit.
GN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Heidelind Matthews (08.04.2019)

Danke fürs Lesen und Kommentieren. LG, Heidelind


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 01.04.2019

Liebe Heidelinde,

das scheint ausweglos, die Irrsterne blenden sichtlich, obwohl sie doch heimleuchten sollten. Der Ausgang bleibt ungewiss, macht ängstlich fürwahr. Sehr gut in Worte gebracht.
Herzliche Montagsgrüße von Margit

 

Antwort von Heidelind Matthews (08.04.2019)

Genauso wie Du es in Deinem Kommentar beschrieben hast, habe ich es gemeint. Danke und liebe Grüße in eine hoffentlich sonnige Woche, Heidelind


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.04.2019




Irrsterne sind wie Irrlichter.
Sie verstricken in noch größere Nöte.
Wenn Leid das Leid verdichtet:
wo ist die Hand, die Schutz mir böte?
Wir treten an einen Rand
und erschauen mit verzagter Hoffnung
das große Unbekannt...

Liebe Grüße an dich - Renate

 

Antwort von Heidelind Matthews (08.04.2019)

Danke Dir Renate. Manchmal ist die Verzweiflung so groß, dass man die Hoffnung nicht sehen kann.... LG von mir - Heidelind


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).