Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Malen“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

tryggvason (olaf-luekenweb.de) 01.04.2019

Die EINE hat 'nen Tick, die ANDERE braucht etwas ganz ANDERES, was sich aber
auch reimen lässt. Nur, geht dem Reim nicht auf den Leim.
Weiter so ! Den Träumerinnen gehört die Welt, von Biele- bis nach Bitterfeld.
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Anita Namer (02.04.2019)

Lieber Olaf, danke dir! Ich glaube den Träumerinnen und Träumern dieser Welt reicht es, einfach hier sein und träumen zu dürfen. Träumen verleiht Flügel (wohl stabilere als ein gewisses Getränk). Im Fliegen bekommt man eine andere Perspektive und vielleicht auch neue Ideen und Sichtweisen. Du hast mich angeregt, über Träumer und Träumerinnen nachzudenken. Was mir eingefallen ist? Dass diese Kategorie Mensch wohl auch starke Wurzeln haben muss. Mit all diesen wundervollen Träumen würden sie sonst abheben und davonfliegen :) Somit sind sie mit Erde und Himmel verbunden - schöner Gedanke. In diesem Sinne "träumerische" Morgengrüße, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).