Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Buchstabe war falsch“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

hgema (infolyrik-kriegundleben.de) 07.04.2019

Lieber Karl-Heinz,
vor mir wurde schon alles gesagt und ich kann nur noch Deine Gedankengänge bewundern, die immer Neues zum Schmunzeln hervorbringen, LG Heidrun

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Heidrun, für eine längere Zeit während meine Frau an Gesundheitsproblemen sehr litt, war mir nicht nach Schmunzler zumute. Das ist nun vorbei bis auf ihre sehr verminderte Sehkraft. Ich danke dir und grüße herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 07.04.2019

Lieber Karl-Heinz,
wieder ein gutes Schmunzler-Gedicht mit einer
gekonnten Pointe:-))) Was doch so ein einziger Buchstabe ausmacht.
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlichst Gundel


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 06.04.2019

Lieber Karl-Heinz, das ist ein sehr gut geschriebenes Schmunzelgedicht. Ich habe es sehr gern gelesen. Ich finde deine Ideen toll. Einen lieben Gruß von Britta

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Britta, damals am Anfang meiner Mitgliedsschaft schrieb ich fast nur Schmunzler. Später kamen dann gesundheitliche Probleme dazu und mir war nicht zu lachen zumute. Im Moment geht alles gut und mit der Sonne kommt auch der Humor wieder zum Vorschein. Ich danke dir und grüße dich herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 05.04.2019

Lieber Karl-Heinz,

ja wenn die Nudeln spitzig und hart bleiben, auch nach langem Kochen, dann muss der arme Jochen leiden. Wie es sich rächt, dass man keine Lust auf`s lernen hatte. Aber, dass man keine Nadeln kochen kann, hätte Gerlinde auch bei ein bisschen Verstand wissen können. Prima und lustig gedichtet,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Heidi, die Talente der Menschen sind verschieden. Sie hat aber einiges wieder gut gemacht. Als Nachtisch gab es Zitterpudding mit Senfsoße. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.04.2019

...Karl-Heinz, gar nicht al dente war'n die Nudel,
das nächste Mal, da macht Gerlinde Strudel.

Schmunzelgrüße von Bertl.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Hallo Bertl, einen Kochfehler sollte man verzeihen. Um etwas gut zu machen gab es hinterher Schokoladenpudding mit Senfsoße. Herzlich Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 04.04.2019


O mein Gott, der arme Jochen.
Nun ist sie ihm doch schon versprochen!
Jetzt zeigt sich, was sie hoch versäumte,
weil sie von Jochen sehr früh träumte...
Das richtige Lesen fällt ihr schwer;
vielleicht muss jetzt 'ne Köchin her...

Sehr humorvoll geschrieben, man muss
solche Ergüsse einfach lieben!

Ganz liebe Grüße sende ich zu Euch Beiden!
- Renate

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Renate, seitdem es meiner Frau besser geht, kommt automatisch mein Humor zum Vorschein. Ich freue mich, dass dir mein Gedicht gefallken hat. Von uns kommen herzliche Grüße zu dir zurück, Karl-Heinz


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 04.04.2019

Lieber Nadelsuppen-Dichter Karl-Heinz...
Das Nadelbett täte beiden wohl weniger schaden
Ich glaub´ du bist im falschen Vodoo-Puppenladen ;-))
Liebe muß viel mehr übersteh´n
Da kann auch komisches entsteh´n!!!
Ohne Worte...!!
Herzl. Schmunzelgrüße zum Donnerstagmorgen
vom Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Lieber Jürgen, meine Gedichtsheldin würde sich nie Gedanken machen, wie dies oder jenes geschrieben wird. Sie kann sich jedoch zu einer perfekten Köchin entwickeln....wenn auch erst spät im Leben. Herzlich dankt dir und grüßt dich Karl-Heinz


sifi (eMail senden) 04.04.2019

Ein spitzen-mäßiges Nadel-Gedicht, lieber Karl-Heinz.
Ganz offensichtlich hat die junge Dame
eine massive Lese- und Schreibschwäche.
Doch das eigentliche Problem sitzt wesentlich tiefer.
Bei Gerlinde fehlt es gelinde gesagt eindeutig am Denken.
LG Siegfried

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Lieber Siegfried, dein Kommentar zeigt mir, dass mein Gedicht voll verstanden worden ist. Menschen haben nun einmal verschiedene Qualitäten und auch short comings. Darauf weist das Gedicht hin. Herzlich Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 04.04.2019

Lieber Karl-Heinz,
so steigt eine Leseschwäche gar zur Kochkunst auf.
Mit frdl GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Lieber Karl-Heinz, wir wissen, dass Menschen verschiedenen sind. Verborgen in jedem sind jedoch , wenn auch unbekannt, Talente und auf der anderen Seite Gebiete von denen er keinen Dunst hat. In diesem Falle wurde die Kochkunst durch einen Lesefehler beträchtlich beeinflusst. Lieben Dank und herzliche Grüße. Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 04.04.2019

So manches sich sehr spät oft rächt, wenn man bei lesen letztlich schwächt! Schmunzelgrüße Dir lieber Karl – Heinz und Grüße bitte auch an Hildegard! Franz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Lieber Franz, es gibt redebegnadete Menschen und es gibt auch schreibbegnadete Menschen. Ich war nie ein großer Redner, konnte es aber besser aufs Papier bringen. So ist das Schreiben und das Lesen immer schon mein Fall gewesen. Liebe Dank und herzlich Grüße, Karl-Heinz


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 04.04.2019

Große Klasse !!! Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Ich danke dir Olaf, seitdem es meiner Frau besser geht, kommt auch mein Humor wieder mehr zum Vorschein. Herzlich Karl-Heinz


MarleneR (HRR2411AOL.com) 04.04.2019

Lieber Karl-Heinz,

die arme Gerlinde hätte das Kochbuch besser aussen vor lassen sollen,
was braucht man lesen, geht auch ohne. Sehr lustig hast du das geschrieben.

Liebe Grüße dir und deiner lieben Frau von Marlene

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Marlene, ich danke dir für die netten Grüße und deinen Kommentar. Seit es meiner Frau besser geht, kann ich auch wieder etwas Lustiges schreiben. Herzlich grüßen wir dich, Karl-Heinz


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 04.04.2019

Das gefällt mir bestens lieber Karl-Heinz, auch wunderbar geschrieben. Herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Karin, ich danke dir für die lieben Worte zu meinem Gedicht. Ich versuche immer mein Bestes zu gerben. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.04.2019

Lieber Karl-Heinz,
wie für Gerlinde die Schreib- und Leseschwäche
zum Verhängnis wurde, hast du sehr gut beschrieben.
Lieben Schmunzler von Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.04.2019)

Liebe Hildegard, ja das Schreiben und das Lesen ist ihre Stärke nicht gewesen. Sogar ihr Kochen litt darunter, ansonsten war sie froh und munter. Ich danke dir und grüße herzlich Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).