Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Deutsche Sorgen“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 11.04.2019

Lieber Franz,

irgendwelche Sorgen gibt es immer und die Vergangenheit hat gezeigt, dass man die Politik nicht leicht nehmen kann. Die Großschnauzen werden oft als Leittiere gewählt., die das Volk dann schnell in die Irre führen. Und besonders das deutsche Volk ist zu glaubselig und folgt dem Leittier. Man sollte aus der Vergangenheit seine Lehren ziehen.
Gern gelesen dein Gedicht.

Herzlich grüßt Karl-Heinz


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 10.04.2019

Ich seh auch skeptisch an die Welt,
die oft regiert wird nur von Geld,
möcht dennoch nehmen dir die Angst,
mit der um's Vaterland du bangst.

Denn, läuft auch vieles heut verkehrt,
so bleibt's zum Glück uns nicht verwehrt,
das Ruder noch herumzureißen,
bevor wir all' ins Grase beißen.

Mein Freund, die Hoffnung stirbt zum Schluss,
gibt es auch noch so viel Verdruss,
deshalb lass uns nach vorne sehn
und mutig Auch zusammenstehn.

GlG Gisi





Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 09.04.2019

gegen das Vergessen von Krieg und Nazismuss anschrieben, das find ich gut, Franz. Grüße von Monika

 

Antwort von Franz Bischoff (09.04.2019)

Hallo liebe Monika. Für mich und auch meine Frau ist dies ein gewichtiges Thema, wir leben mit Dankbarkeit in einer Zeit von „Frieden“ und dies werde ich nie vergessen. So auch die immense Leistung von Frauen in dieser Zeit, zu denen auch meine Mutter gehörte. Später, da hat man im sozialen Bereich diese Frauen über den Tisch gezogen und viele Versprechen vergessen. Ich habe oft Sorgen im Alltag und denke dabei an die Zukunft unserer Kinder und hoffentlich auch in einer friedlichen Zeit! Danke Deinem Kommentar und Grüße Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.04.2019

Francesco, zu deinen Deutschen Sorgen:"Da ist wahrlich Vorsicht geboten!"
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (10.04.2019)

Danke auch Dir wieder mein Spezl Don Bertolucci und Du verstehst mit absoluter Sicherheit meine Gedanken! Vorsicht, dies ist richtig! Viele Grüße Dir und Familie Dein Spezl der Don Francesco


rnyff (drnyffihotmail.com) 09.04.2019

Und siehe da, man glaubt es kaum, die Deutschen selbst sind an vielem schuld. Zugegeben es ist immer schwer der grösste unter den Nachbarn zu sein. Und die Geschichte lässt sich schwer abschütteln, obwohl für mich ist das längst passé und weiss Gott zur Genüge ehrlich verarbeitet. Herzlich Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (10.04.2019)

Lieber Robert. Dass wir in Deutschland hier gewaltig unseren Beitrag geleistet hatten, dies kann niemand abstreiten. Doch wenn man die Täter sucht, diese sind fast alle verschwunden und die heutige Generation, diese, trägt verständlich keine Schuld. Doch vergessen, dies dürfen wir verständlich nicht! So lehne ich auch und dies aus ersichtlichen Gründen, jede Zahlung an welche Staaten auch immer ab und dazu stehe ich! Herzlichen Dank Dir wieder und vor allem viele Grüße der Franz


sifi (eMail senden) 09.04.2019

Hast Du da was durcheinandergebracht in der ersten Katastrophe:
Vor langer Zeit war doch in Deutschland immer wieder mal Krieg.
Klar, zwischendurch gab's dann wieder ein paar Jahre Frieden.
Aber mehr als 70 Jahre Frieden, wann gab es das zuletzt in Deutschland?
Aber Du meinst es vermutlich ganz anders.

Vorschlag:
Vor siebzig Jahren, dies fürwahr
war endlich wieder Frieden da.
Die Menschen litten große Not
und manch ...
hat all dies man vergessen
...
und fährt nun Deutschland an ...

LG Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (10.04.2019)

Lieber Siegfried. Die Zeit läuft bekanntlich immer weiter und somit habe ich bewusst dies so geschrieben, denn bei allem ist jedem bewusst, dass hier das Ende 2 Weltkrieg gemeint war. Sicherlich könnte man die Zahl 70, wobei es jedoch schon aktuell mehr Jahre sind setzen, doch es werden immer mehr und die Zeitzeugen, diese machen sich von der Platte! So gibt es in heutigen Tagen wieder unsagbar viele Zeitgenossen, die sich nach diesen betrüblichen Jahren sehnen und da glühen nicht nur bei mir die Socken. Dennoch Dir mein Dank und vor allem friedliche Grüße und wie schon geschrieben, auch meine Mutter und viele Freundinnen von ihr bauten diesen Staat auf! Franz


Musilump23 (eMail senden) 09.04.2019

Franz, sind deine Deutschland-Sorgen nicht ein wenig hausgemacht und übers Ziel hinaus geschossen? Tatsache ist, dass einige Haupttreiber unserer Gesellschaft mit schlagzeilenträchtigen Parolen, Deutschland in eine undemokratische Diktatur um wandeln möchten. Das führt zwar zum Nachdenken und zu einer Beunruhigung wie über viele andere Sorgen auch. Tatsache aber auch, dass wir in Deutschland seit über 70 Jahren in Frieden leben. Da woll`n wir nur hoffen, dass dir das kommende Osterfest in überzeugender Weise das notwendige Lachen aufsetzt und alle Sorgen des Alltags in seiner Art bei Seite schiebt.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (10.04.2019)

Danke Dir wieder lieber Karl – Heinz und einen wundervollen Tagesbeginn! Zu meinen Gedanken folgende Begründung meinerseits. Es gibt vieles aktuell was mir Sorgen verschafft, so die von den USA verlangten Anhebungen Beitrag Nato, sowie mglw. Einsätze und somit auch die Einsätze der Bundeswehr in fernen Ländern und dies, mit besch. Ausrüstung der Soldaten durch Frau von der Leyen. Ich war zwar 8 Jahre bei der Bundeswehr und bin dennoch ein Gegner dieser Einsätze und bis auch viele ehem. Kameradschaften, da habe ich vieles gestrichen! Dann unsere unfähigen Politiker, ja und wie man hörte, da hat Russland sich dort schon einquartiert und finanziert. Als letztes noch die soziale Sorgen, Migranten bläst man zuweilen den Zucker in den Hintern und deutsche Staatsbürger, deren Eltern – Großeltern Deutschland aufgebaut haben, diesen knallt man Knüppel zwischen die Beine und dies ist eine Sauerei. So gibt es noch vieles Karl – Heinz, das mir Sorgen verschafft, auch die rechten Kameraden im Bundestag! Dir jedoch viele liebe Grüße und vor allem Wünsche Deiner Gesundheit bezogen der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).