Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kannibalenblues“ von Patrick Rabe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Patrick Rabe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Die Lilie (britta.schaefer.hammweb.de) 15.04.2019

Lieber Patrick, ein sehr gelungenes Gedicht. Und ja, Zustimmung Freundschaft gibt es auch von Frau zu Mann, obwohl ja behauptet wird, dass es wahre Freundschaft nur unter Männern gibt. Schubladendenken! Nicht immer lauert des Pudels Kern und beißt sich fest. Wer Angst hat gefressen zu werden, hat das Vertrauen an das Gute im Menschen schon verloren.
Danke für dieses Gedicht. Liebe Grüße von Britta

 

Antwort von Patrick Rabe (15.04.2019)

Das hab ich nicht verloren, das Vertrauen. Aber manche Menschen sind auch einfach zum Anbeißen! Liebe Grüße, Patrick


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.04.2019

...ja Patrick, zum Glück gibt es die Freundschaft doch noch!
LLS kann ich nur sagen;-))) locker, lässig. souverän.
LG Adalbert

 

Antwort von Patrick Rabe (15.04.2019)

Jo, Adalbert. lls: Locker, lässig, soßenmäßig! Danke für dein Lob, liebe Grüße von Patrick


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 14.04.2019



Lieber Patrick,
da hast du den schmalen Grat
von Gunst und Missgunst
und anderen menschlichen Schwächen,
bestens herausgestellt.
Ja, der Mensch ist nicht nur Held,
obwohl er sich da schon am besten gefällt...

Liebe Grüße in den Sonntag - Renate

 

Antwort von Patrick Rabe (15.04.2019)

Liebe Renate, der schmale Grat ist in der tat der Platz, wo Gott mich gerne hat. Liebe Grüße, Patrick


rnyff (drnyffihotmail.com) 14.04.2019

Herrlich bös und schlimm Dein Gedicht, doch Kannibalismus lohnt sich nicht. Führt nach Jahren zu Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, ist tödlich. Also bleib beim Schwein oder wenn Du möglichst ähnliches Fleisch wie Menschenfleisch willst, dann iss vom Pferd. Auch leicht süsslich, nimm genügend Pfeffer und Salz. Guten Appetit Robert

 

Antwort von Patrick Rabe (15.04.2019)

Lieber Robert, man sieht, du hast Erfahrung. Vielleicht können wir uns ja mal treffen und einen zünftigen Menschenbraten essen, in Aspik mit Zitronensoße. Meinetwegen auch mit Pferdefleisch. Ich glaube, ich kaufe beides bei Rossmann. Liebe Grüße, Patrick


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.04.2019

Es macht Freude, lieber Patrick, deinem Gedicht zu folgen. Gut, wenn man ein Kannibale ist und nicht isst. Herzlichst RT

 

Antwort von Patrick Rabe (15.04.2019)

Keine Angst, Rainer, ich ess dich nicht! Ich steh da eher auf Currywurst vom Schwein. Liebe Grüße, Patrick


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).