Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mangelerscheinung“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 14.04.2019

Liebste Margit,
jede Pille ist Gift:-))
Schau ins Licht und Sonne,
man nehme auch Fisch und Leber,
dazu die "Waldbutter", sprich Avokado.
Wünsche dir viel Sonnenschein.
Liebe Vitamingrüße schickt dir deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (14.04.2019)

Liebste Gundel, es ist eine Vitamin D Tablette. Ich gehe jede Woche zweimal um den Quendorfer See, eine gute halbe Stunde und auch sonst viel zu Fuß, also Bewegung und Sauerstoff. Fisch darf ich auf keinen Fall essen, denn ich war ein kompletter Amalgamfall fast nicht mehr auszuhalten. Steht auch unter den KG. Bekam vor Jahren dann rote Ellenbogen ganz dick, der Arzt verschrieb Salbe. Half nicht. Dann habe ich über Fische im Internett gelesen, Cadmium und Quecksilber. Das war es, Quecksilber habe ich noch im Gehirn, was nicht stört, wenn ich nichts nachlege z. B. Der Hautarzt sage, ich solle alles vergessen, was ich im Internet gelesen habe. Da dachte ich, das könnte dir so gefallen, deine Paste hilft nicht, bringt dir aber Geld. Habe allen Fisch weggelassen, auch wenn es mir schwer fällt. Es gibt genug anderes zu essen. Die roten Schwellungen waren in einer Woche weg. Deine Vitamingrüße schlucke ich gern und sage danke mit lieben Grüßen von deiner Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 14.04.2019

Liebe D-Pillenschluckerin Margit...
t ust du ohne Zusatz arg schnell erröten
i s(s)t Pille dank Sonne nicht von Nöten ;-))
p erfekt sind (für jeden) JOD + C
p rall im Leben ich danach steh´!!
s ogar Milch + Nüsse stärken die "Klöten"
--->>>
bleib bitte nicht im dunk´len Kämmerlein hocken
geh raus an die frische Luft...am besten joggen!! ;-))
Herzl. sonnige Aprilwettergrüße
aus dem Ländle vom Jürgen
(ich frier´ etwas...kurz vor Ostern
bin schon längst kurzärmlig unterwegs)

 

Antwort von Margit Farwig (14.04.2019)

Lieber frostiger Jürgen, lange Unterhosen wären jetzt angebracht, damit dir Ostern fröhlich lacht. Mach ich doch alles, was du so sorglich empfohlen hast. Nur das Joggen ist mir zu heftig, ich gehe lieber langsam und schaue mir die Natur an. Aber es wird schon werden mit mir hier auf Erden...Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 14.04.2019

Na sowas, liebe Margit, die Sonne wollte Dich nicht erhören? Viellt lässt sie sich durch Deine fein vereimten Zeilen umstimmen. Sonst, gib der Medizin 'ne Chance, meint mit frohem Sonntagsgruss zu Dir, Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (14.04.2019)

Ist schlimm nicht, wo ich jeden Tag rausgehe, aber die Vitamintablette D hilft immer. Natürlich werde ich der Sonne das vorlesen, das soll sie sich mal hinter die Strahlen schreiben...lach Herzlichen Dank, liebe Ingeborg, mit lieben Grüßen Dir von Margit


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.04.2019

Es macht immer Freude, wenn man Zeit hat, liebe Margit, deinen Gedanken zu folgen. Auch hier war es wieder so! Grüße dich vielmals. RT

 

Antwort von Margit Farwig (14.04.2019)

Wenn man ein Übel beseitigen möchte, hier mit Vitamin D Tabletten, darf man auch den Humor nicht vergessen, lieber Rainer. Dir danke ich herzlich fürs Mitschwingen, Margit


rnyff (drnyffihotmail.com) 14.04.2019

Herrlich Dein Gedicht, erinnert mich an das Lebertrangedicht, das ich mal geschrieben habe und ein Musiker mal in etwas veränderter Form mit meinem Einverständnis vertont hat. Werde versuchen es Dir zu senden. Herzlich Robert

 

Antwort von Margit Farwig (14.04.2019)

Es ist eine Vitamin D Tablette. Ich gehe jede Woche zweimal um den Quendorfer See, eine gute halbe Stunde und auch sonst viel zu Fuß, also Bewegung und Sauerstoff. Fisch darf ich auf keinen Fall essen, denn ich war ein kompletter Amalgamfall fast nicht mehr auszuhalten. Steht auch unter den KG. Bekam vor Jahren dann rote Ellenbogen ganz dick, der Arzt verschrieb Salbe. Half nicht. Dann habe ich über Fische im Internett gelesen, Cadmium und Quecksilber. Das war es, Quecksilber habe ich noch im Gehirn, was nicht stört, wenn ich nichts nachlege. Der Hautarzt sage, ich solle alles vergessen, was ich im Internet gelesen habe. Da dachte ich, das könnte dir so gefallen, deine Paste hilft nicht, bringt dir aber Geld. Habe allen Fisch weggelassen, auch wenn es mir schwer fällt. Es gibt genug anderes zu essen. Die roten Schwellungen waren in einer Woche weg. Herzlichen Dank und Grüße, Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.04.2019

Liebe Margit,
viel Sonne tanken hat noch nie geschadet, doch nicht jeder Körper
kann die Sonnenstrahlen absorbieren und vielleicht hilft dir ja die
Pille dabei.
Schicke dir liebe Sonntagabendgrüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (14.04.2019)

Liebe Hildegard, die Vitamintablette D unterstützt und ich gehe viel draußen spazieren, dann wird es wohl bald behoben sein. Danke und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).