Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Affenmensch“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.04.2019

...Gaby, die Menschheit hat von nichts gelernt. Affen wären lernfähiger;-) das meint mit lG, Bertl.

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (16.04.2019)

Das glaube ich nicht, lieber Bertl. Letzte Woche habe ich im Tierpark Mandrill Affen beobachtet. Niedlich. Einer hatte einen langen dünnen Stock gefunden. Mit großem Geschrei hat er seinen SCHATZ verteidigt, wenn auch nur ein anderer Affe in die Nähe kam. Stolz sprang er damit von Ast zu Ast, fehlte nur noch die Sprache: "Ätschibätsch, ich hab' man was, was ihr nicht habt." - Dabei konnte er mit dem Stock gar nichts anfangen. es ging nur ums HABEN. - Die Ähnlichkeit mit uns Menschen finde ich verblüffend. Vielen Dank für Deinen Kommentar. LG Gaby


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 16.04.2019

Liebe Gabriele,
sehr gelungen dein Gedicht, aber wann wird die Menschheit gescheid.
Liebe Grüße von Hildegard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).