Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Im Bogenflug“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsamkeit“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.04.2019


Lieber Andreas,

sind der Erfahrungen genug gesammelt,
erleben sie mitunter öfter Wiederkehr.
Die Seele steigt und stürzt - verbirgt sich sehr.
Und doch muss sie sich vor sich selbst bekennen...
Ein Mensch - ein Wesen, sich selber oftmals fremd,
im Kampf mit Einsamkeit und Selbsternennen...

Ich finde, dieses Gedicht lässt einen besonderen
Blick zu. Mir gefiel es sehr gut, und besonders vom
zweiten Quartett wird man auch als Leser spiegelnd
berührt.

Den Stimmungen des Lebens unterworfen.
Der Speerfisch hat sich dauerhaft gewappnet.
Und doch das etwas hochmütige Vergnügen,
sich als Albatros zu fühlen, sich in seine Welt
zu fügen...

Gedankengrüße von mir zu dir - Renate

Schon heute wünsche ich schöne Osterfeiertage.
Das Wetter soll ja sehr einladend werden...




 

Antwort von Andreas Vierk (17.04.2019)

Liebe Renate, ich danke dir für deine zustimmenden Worte. Ich versuchte mit diesem Gedicht mal eine Art Reißleine zu ziehen. Mir geht inzwischen dieser endlose Hickhack um Wert oder Unwert von Kultur, das Zeigen mit dem Finger auf andere, die bösartigen Anwürfe des Fanatikers usw. usw. tierisch auf den Sack. Ich bin auch in den letzten Tagen zunehmend aggressiver mir selbst und anderen gegenüber geworden. Aber e-Stories ist nicht die ganze Welt. Und ich bin nun mal Einzelkämpfer und meiner Realität, Stille und Sammlung verpflichtet. Ich vermisse Irene in letzter Zeit mehr und mehr. Sie war wie ein Schutzgeist für mich. So, nun habe ich mich ein bisschen bei dir ausgeweint. Hab ein schönes Osterfest und sei gegrüßt von Andreas


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 17.04.2019

Großes Kino ! Ich wünsche Dir eine schöne Osterzeit !
Herzliche Grüße aus dem Rheinland.
Olaf

 

Antwort von Andreas Vierk (17.04.2019)

Ja, wa? Undn Füsch kommt ooch drin vor. (Ich bin ja Berliner, und wir sagen "Füsch").Dir auch eine schöne Osterzeit mit Gruß von Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).