Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Österliche Zeitenreise“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 24.04.2019

Lieber Michael,
hab es nun nach Ostern gelesen dazu dein
leuchtendes Osterfoto haben mir Freude beim Lesen und beim Betrachten gebracht. Ja, nun ist alles vorbei, und
ich denke, das du es besinnlich in der Natur mit
Spaziergängen begangen hast?
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Michael Reißig (26.04.2019)

Liebe Edelgunde, es war ja auch ein Traumwetter, goldrichtig um einen Osterspaziergang zu machen, den ich mir mit tollen Fotos noch versüßt habe! Ich danke dir von Herzen für den tollen Kommentar und wünsche dir ein schönes Wochenende! LG. Michael


Sabine Roehl (sabineroehl67t-online.de) 19.04.2019

Lieber Michael,

dein Gedicht habe ich gerne gelesen! Der Osterhase hatte unsere Ostereier immer so gut versteckt, dass wir so manches Ei erst ein Tag später gefunden haben :-).

Ich wünsche dir frohe Ostertage***.
Sonnige Grüße - Sabine

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Liebe Sabine, da hat es der Osterhase an Kreativität wirklich nicht missen lassen! Mein herzlicher Dank für den wundervollen Kommentar! FROHE OSTERN, liebe Sabine! LG. Michael


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 18.04.2019

Das war eine schöne Zeit! Eier suchen im Garten! Einen Osterbraten! Als ich 6-7 Jahre alt war war das echt noch ein Luxus! Weihnachten und Ostern! Die Highlights des Jahres! Gut geschrieben! Klaus

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Lieber Klaus, wie du es in deinem tollen Kommentar beschrieben hast, verhielt es sich bei mir auch. Da aber in der früheren DDR die Ostereier absolute Mangelware waren, freute ich mich wie ein König über die Osterhasen und die Marzipaneier aus dem Westen! Ich danke für den wunderschönen Kommentar und wünsche dir FROHE OSTERN! LG. Michael


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 18.04.2019

Bescheidenheit ist im Grunde kein Problem.
Problematisch wird es für viele Menschen, dazu gehöre auch ich,
wenn man seine Bescheidenheit im Millionärsviertel ausleben
soll. Der Vergleich macht nicht immer reich.
Andererseits: Wenn jemand Talente besitzt, die er ausleben kann
und auslebt, was gibt es Schöneres ?
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Lieber Olaf, Bescheidenheit sollte eigentlich kein Problem sein! Aber wenn Bescheidenheit dazu führt, dass Kinder, die beim Konsum nicht mithalten können gemobbt werden, kann dies schon ein tragisches Ende finden! Da kannst du dich glücklich schätzen, dass du in diesem reichen Viertel deine berufliche Erfüllung gefunden hast. Ich danke für den interessanten Kommentar und wünsche dir FROHE OSTERN! LG. Michael


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 18.04.2019

...Michael, deine österliche Zeitreise ist nachvollziehbar. Schöne Ostern und lG, Bertl.

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Lieber Adalbert, ich danke für den Kommentar und wünsche dir FROHE OSTERN! LG. Michael


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 18.04.2019

Lieber Michael,
deiner österlichen Zeitreise bin ich sehr gerne gefolgt und der
letzte Vers hat mich besonders angesprochen.
Liebe sonnige und gesegnete Osterfeiertage wünscht dir,
Hildegard

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Liebe Hildegard, ich vermute mal, dass deine Zeitreise in ähnlicher Weise sich zugetragen hätte! Ich danke von Herzen für den tollen Kommentar und wünsche dir ein gesegnetes Ostern! LG. Michael


rnyff (drnyffihotmail.com) 18.04.2019

Eine herrliche Osterreise, unterhaltend und gut erzählt. Ich für mich bleibe im Osternest sitzen. Herzlich Robert

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Lieber Robert, da kannst du wenigstens in aller Ruhe ausspannen! Ich danke für den heiteren Kommentar und wünsche dir FROHE OSTERN! LG. Michael


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 18.04.2019

Lieber Michael,

das ist mal ein wunderschönes Ostergedicht, wir alten Hasen finden uns darin wieder, denn die Zeiten waren für viele ziemlich gleich. Aber das Frohe an Ostern konnte uns niemand nehmen, wir waren einfach zu "schlichter" Natur, von Reichtum nicht übergossen. Ein frohes Osterfest wünsche ich dir.

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Michael Reißig (19.04.2019)

Liebe Margit, in meiner Kindheit fiel Ostern ohnehin bescheiden aus, weil in der früheren DDR Süßigkeiten meist unter dem Ladentisch erhältlich oder nur zugeteilt worden waren. Umso mehr freute ich mich auf die Osterhasen oder Marzipaneier aus dem Westen. Diesen Mangel kann sich heute niemand mehr vorstellen! Ich danke für den tollen Kommentar und wünsche dir von ganzem Herzen ein gesegnetes Ostern! LG. Michael


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).