Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eier“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

tryggvason (olaf-luekenweb.de) 19.04.2019

Am Freitag prügelte man einen Mann halbtot
und brachte das Land in Schockschwerenot.
Er kam, um den Sündern ihre Schuld zu erlassen,
davor sollteeigentlich alles andere verblassen.
Nur Frau und Herr Meier,
leiden unter den Ostereiern.
Ostern = Ostara war ein heidnischer Kult,
kickt Eure Eier und habtein wenig Geduld
Herzliche Ostergrüße
Olaf


Bild Leser

Janna (jannatuerlichgmail.com) 19.04.2019

Mittlerweile gibt es bei meinem Biobauern Eier zu kaufen,wo die männlichen Küken aufgezogen werden. Und die Hühner haben dort natürlich reichlich Platz und Freigang, davon kann man sich vor Ort überzeugen. Die meisten ziehen es jedoch vor, billig und viel einzukaufen, anstatt teurer und gut.

Schöne Feiertage wünscht dir

Janna


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.04.2019

Der Wahrheitsgehalt deiner Gedanken, lieber Horst, macht auch nachdenklich. Dir und deinen Lieben schöne Ostern mit Schoko- oder Marzipaneiern. Herzlich grüßt dich RT.


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 18.04.2019

Lieber Horst
Gern gelesen
Zu Ostern steht in der Mitte
das Ei so ist es mal Sitte.
ob Schoko oder Hühnerei
das ist dem Kinde einerlei,
der Vater achtet darauf sehr
für ihn das Ei mit viel Likör.
Frohe Ostern!! Lb Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).