Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zum Karfreitag“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 20.04.2019

Für viele Menschen lieber Robert ist der Glaube gewichtig und auch gut, doch zu viele andere Zeitgenossen diese schaffen es mit ihrem Glauben bis zu einem Krieg! Diese Menschenhasser sind nicht mein Geschmack und man muss auch den Glauben, mit Verstand und Vernunft leben! Doch jeder so, wie er möchte! Ich achte und respektiere auch diese Mitmenschen, die nicht religiös sind! Osterfestgrüße Dir jedoch Robert der Franz


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 19.04.2019

Hallo Robert!
Hierzu fällt mir ein Ausspruch von Werner Heisenberg ein:
"Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch,
aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott!"
Wer oder was auch immer das sei .....
Wie Heisenberg hatten auch die Alten außer der Ratio
noch andere Erkenntnisorgane
- zumindest vor der Kirchianisierung Europas
durch Karl, den sogenannten Großen (742-814) .....
Einer Kirchianisierung mit ihrer m. E. irrsinniger Sühneopferlehre,
die uns als völlig unfähige Wese heruntermacht,
wie wir uns dann ja auch in weitgehendster Weise aufführen.
Herzlich: August
(jenseits der Karfreitag-Ostersamstag-und-Ostersonntag-Lehren der Kirchen).

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.04.2019)

Ich schätze Deine Kommentare nicht zuletzt auch weil sie zum Nachdenken anregen. Heisenberg war meines Wissens ein Physiker und hat Richtung A-Bombe geforscht. Da ist zu verstehen, dass er Gott gesehen hat. Der für mich nächst treffende Ausdruck für Gott heisst Zufall. Ich danke Dir und wünsche erholsame Ostertage, herzlich Robert


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.04.2019

Mir gefallen deine Aussagen, lieber Robert. Und das meine ich als Protestant an unserem höchsten kirchlichen Feiertag nicht nur als Schreiber. Wünsche dir und deinen Lieben schöne Ostern! Herzlichst RT

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.04.2019)

Danke Dir herzlich, die schöne Leiche ist für mich Erinnerung. Mein Professor hat das oft erwähnt, er möchte mal eine schöne Leiche sein, das habe ich bestens verstanden, denn oft hatten wir es mit Patienten zu tun mit völlig entstelltem Gesicht wegen Ops und Bestrahlung. Es war ihm vergönnt. Herzlich und geruhsame Festtage, Robert


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 19.04.2019

Hübsch gereimt, lieber Robert!
Ostergruß
vom Paul

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.04.2019)

Der Reim dürfte okay sein, am Inhalt darf jeder gerne zweifeln, das ist jedem ganz überlassen. Herzlich und schöne Ostertage, Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 19.04.2019

...Robert, es heißt doch immer, das Licht am Ende des Tunnels. Wer's glaubt wird selig, möcht ich meinen.
LG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.04.2019)

Danke Dir, zur Sicherheit habe ich noch eine Grubenlampe mit, man weiss ja nie! Herzlich Robert


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 19.04.2019

Am Ende des Tunnels steht für manche Agnostiker das Dunkel der Nacht.
Dann, mein lieber und guter Freund, bist auch DU um den Schlaf gebracht.
Auch hilft kein Weinen und kein Fluchen,
ich werde Dich dann besuchen.

Schöne Ostertage
Olaf

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.04.2019)

Freue mich schon gewaltig auf Deinen Besuch. Bin nachtsichtig und Schlaf ist für mich kein Problem. Ganz schöne Ostertage wünsche ich Dir und Familie, Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).