Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich hab dich zum Fressen gern!“ von Janna Ney

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Janna Ney anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebeskummer“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 22.04.2019


Eine total gelungen erzählte Geschichte;
mein Schmunzeln ich als Gruß entrichte.

In den Holzwurm hab' ich mich reingedacht,
er kann halt nicht anders, die Liebe hat Macht!
Wenn auch der Schrank nun beschädigt ist;
zu seiner Rettung kennt der Mensch eine List...
So bleiben Schrank und Bank verbandelt,
den Wurm jedoch hat 's arg verschandelt.
Auch sein Sinn wurde entsprechend gewandelt...

Liebe Grüße - Renate




Klaus lutz (clicks1freenet.de) 22.04.2019

Das ist einfach schön! Ich meine der Humor gefällt mir! Das hat so etwas feines schönes! Ein wunderbares Gedicht!


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 22.04.2019

Ein herrlich humorvolles Gedicht, so wie ich es mag.
Liebe Grüße Heike


sifi (eMail senden) 22.04.2019

Holz der Geier,
das ist aber ein herziges Gedicht.
Ganz toll, obwoll -
oder gerade weil der Wurm drin ist.
LG Siegfried


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 22.04.2019

Da ist doch der Wurm drin, meint die Vereinigung der Holz-, Regen-, Watt- und Ohrwürmer.
Habe deine lustige Geschichte genossen.
"Als der Regenwurm im Teich badete, sagte er zu sich: "Ich hätte wissen müssen, dass
die Sache einen Haken hat."
Ähnliches dachte der Fisch als er zubiss.

Herzliche Ostergrüße
Olaf


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).