Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Faltenreich“ von Heike Diehl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heike Diehl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Gaby (foerster-woebkeweb.de) 05.05.2019


Hallo Heike,

das hast köstlich gedichtet. Mann müsste man sein, der guckt in den Spiegel und findet sich ganz toll.

Falten gehören zum Leben, jede einzelne hat man sich hart erarbeitet. Aber hab mal solche graue Haut wie ich. Ich wurde als Kind schon verschickt, nur weil ich so blass war. Ohne Rouge auf den Wangen geht bei mir gar nichts, sonst kriege ich von allen Seiten zu hören: "Bist du krank, du siehst so elend aus." - das zieht so runter, dabei ist gar nichts los. Selbst im Sommer. Überall werde ich braun und im Gesicht sehe ich aus wie Braunbier mit Spucke. Das ist doch 'ne Sauerei. Morgens gucke ich vorm heiß duschen nie in den Spiegel. Heißes Wasser übern Schädel tönt sanft rose, dann traue ich mich da rein zu gucken. Bevor der Roséton wieder weg geht, hab ich ratzfatz Rouge hingeknallt, hahaha. Das mache ich jeden Morgen so - das ist vielleicht bescheuert. Aber sonst werde ich noch zum eingebildeten Kranken.

Liebe Grüße
Gaby


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 27.04.2019

Es ist wichtig, richtig und gut, sich so zu nehmen, wie man ist oder mal sein wird. Allein das, liebe Heike, macht einen Menschen mit Format aus. Schön, wenn dann dieses Thema melodisch und satiriscvh verarbeitet wird wie hier! Herzlichst RT

 

Antwort von Heike Diehl (28.04.2019)

Hallo Rainer Lieber ein ehrliches Knittergesicht, als so ein künstlich angemaltes. Danke dir fürs Lesen und lieben Gruß Heike


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 23.04.2019

Richtig, man ist so, wie man ist! Zustimmung! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Heike Diehl (23.04.2019)

Alles andere wäre Betrug.Für sich selbst und auch für andere. Dank dir fürs Lesen Franz und lieben Gruß Heike


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.04.2019

Liebe Heike,
kurze Nächte hinterlassen seine Spuren, aber du hast ja auch
gewonnen und die Stunden sinnvoll genutzt.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Heike Diehl (23.04.2019)

So isses , Hildegard! Kurze Nächte sind eigentlich nicht meine Art, aber wenn einem etwas Kopfzerbrechen macht, dann kommt man einfach nicht zur Ruhe und dann kommt sowas dabei raus und wenn' s ein beklopptes Gedicht ist. Dank dir und lieben Gruß Heike


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.04.2019

...Heike, das Leben macht uns nicht mehr schöner;-) aber auch mit Falten lässt es sich gut leben.
LG Bertl.

 

Antwort von Heike Diehl (23.04.2019)

Hallo Bertl Ärger und Sorgen bleiben nicht verborgen. Sie spiegeln sich im Gesicht, ob du\'s willst oder nicht. Danke dir und lieben Gruß Heike


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).