Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Birnentraum“ von Inge Hornisch

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hornisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 25.04.2019

Liebe Inge, schneeflockenleicht fallen im Frühling die Blütenblätter zur Erde, bedecken die Wiese. Innerhalb von Monaten entwickeln sich neu goldgelbe Birnen. - Ein schönes Herbstgedicht von dir!
Liebe Grüße mit bleuem Himmel und Sonne, Christa

 

Antwort von Inge Hornisch (25.04.2019)

Liebe Christa, im Frühling scheint der Blauhimmel über Blüten, im Herbst über Früchte. Leider verschlechtert sich das Wetter wieder zusehends, hoffentlich nicht für zu lange Zeit. Herzlichst danke ich dir für deine Zeilen mit lieben Grüßen, Inge


Bild Leser

Janna (jannatuerlichgmail.com) 24.04.2019

Liebe Inge, wunderbar, wie du den Birnbaum beschreibst. Ich sah im vorigen Herbst sehr viel Fallobst von Äpfeln und Birnen, das in den Wiesen verfaulte. Ich fand das sehr bedenklich, de es gab mal eine Zeit, in der die menschen froh gewesen wären, so etwas essen zu können.Heute lieber etwas Exotisches aus de Discount?
Dein Gedicht ist wieder sehr gelungen.

Herzliche Grüße

Janna

 

Antwort von Inge Hornisch (25.04.2019)

Liebe Janna, auch ich habe schon beobachtet, dass viel Obst gerade auf Wiesen oder an Wegrändern nicht geerntet wird, sondern einfach vom Baum fällt, was sehr bedauerlich ist, denn die Natur schenkt uns ja diese Früchte, und manchmal schmecken sie genauso oder besser wie Obst vom Supermarkt. Gerne danke ich dir für deine Zeilen. Herzlichst, Inge


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 24.04.2019

Liebe Inge,
ein schöner Birnentraum im Oktober.
Zur Zeit blühen die Birnenbäume,
aber bis zur Ernte kommt es nicht,
sie sind krank.
Jedes Jahr eine neue Hoffnung.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Inge Hornisch (25.04.2019)

Liebe Gundel, schade, dass deine Birnbäume krank sind. Da spielen viele Faktoren eine Rolle, Alter, Schwäche, Umweltbelastung. Ich freue mich immer, wenn ich gesunde, kräftige Bäume erblicke. Herzlichen Dank für deinen informativen Kommentar. Dir liebe Abendgrüße, Inge


MarleneR (HRR2411AOL.com) 24.04.2019

Liebe Inge,

mit deinem Gedicht hast du bei mir Kindheitserinnerungen geweckt.
Die Birnbäume im Garten meines Großvaters hingen im Herbst auch
voll von leckeren Birnen, sie waren herrlich.

Liebe Grüße dir von Marlene

 

Antwort von Inge Hornisch (25.04.2019)

Liebe Marlene, gerade, die Früchte, die sich vom Baumlaub abheben, schenken dem Herbstbaum eine besondere Farbnote. Es freut mich, dass mein Gedicht schöne Kindheitserinnerungen weckte und danke dir mit lieben Grüßen herzlichst für deine Zeilen, Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).