Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der eingeklemmte Apfel“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 28.04.2019

...Karl-Heinz, nicht viel anders ist es auch manchmal bei Menschen.
Das liegt leider in der Natur der Sache.
LG Bertl.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Hallo Bertl, ich danke dir. Hast recht, es gibt auch verklemmte Menschen. Die Natur macht halt was sie will. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 27.04.2019

Lieber Karl-Heinz,

wenn der Apfel ein Boscop war, hätte ihn das Pferd noch fressen können. Sie lieben ja Äpfel. So hat er auf jeden Fall länger gelebt, als alle anderen Äpfel, immerhin. Schöne Geschichte lyrisch erzählt,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Liebe Heidi, ich warte mit Sehnsucht auf die diesjährige Apfelernte und werde versuchen keinen sitzen zu lassen. Die Bären werden wieder ihre Freude daran haben. Lieben Dank und herzliche Grüße, Karl-Heinz


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 27.04.2019

Zermatschte, könnte ich sagen...
Herrlich gereimt, lieber KH!

Wir waren letzte Woche im Harz, natürlich auch in Goslar, wo ich Freunde traf,,,
Die Stadt wird immer schöner!
Herzlich der Paul

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Lieber Paul, ich habe mich gefreut von dir zu lesen und ich freue mich auch, dass du meine Heimatstadt besucht hast. Ich wünschte, ich könnte das auch wenigstens noch einmal. Herzlich Karl-Heinz


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 26.04.2019

Hallo Karl_Heinz

Ach je! Das arme Äppelchen! Erst schockgefrostet, dann plattgetrampelt und zu Apfelmus geworden.
Traurige Zeilen, aber trotzdem schön.
Lieben Gruß nach Kananda Heike

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Liebe Heike, ich danke dir. Der Apfel hat die Ernte versäumt und der Pflücker hat den Klageruf überhört. So geht es auch manchen Menschen, die einsam sind. Herzlich gtüßt dich Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 26.04.2019

Lieber Karl - Heinz. Äpfel sind für mich immer ein Hit und zuweilen auch bei manchem guten Calvados aus der Normandie! Diesen Calvados jedoch nur mit Vernunft! Hildegard und Dir viele liebe Grüße von Franz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Lieber Franz, ich danke dir. Von allen Obst ist mir ein Apfel am liebsten. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 26.04.2019

Lieber Karl-Heinz!
Das Schicksal eines Apfels hast du sehr schön geschildert. Ich schicke dir liebe Grûsse, Karin

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Liebe Karin, Jeden Tag ein Apfel hält den Doktor fern........wenn man gesund ist. Ich danke dir und grüße dich. Herzlich Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.04.2019


Lieber Karl-Heinz, dein Gedicht ist
für mich sehr tiefgründig.

Das Äpfelchen war zu bedauern...
Ich leite das auf Menschen über,
die ebenfalls in Zwängen leben.
Die sich nicht können frei bewegen,
und somit ist ihr ganzes Leben
einer tiefen Trauer preisgegeben...

Liebe Grüße eilen nach Kanada zu
Euch Beiden - Renate

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Liebe Renate, so kann man das Gedicht auch sehen. Verklemmte Menschen gibt es auch. Ich danke dir und grüße dich. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 26.04.2019

Gefällt mir, lieber Karl-Heinz.
LG Horst, der das morgige Derby gegenb Schalke genießen wird, wie Du wahrscheinlich auch :-))

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Lieber Horst, ich musste an dich denken als das anfängliche gute Spiel solch ein verhängnisvolles Ende für die Borussen nahm. Ein Gewinn, wäre die Eroberung der Führung gewesen, denn auch die Bayern hätten leicht verlieren können und konnten froh sein wenigstens einen Punkt gerettet zu haben. Herzlich Karl-Heinz


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 26.04.2019

Lieber Karl-Heinz, schön zu lesen, dein Apfelgedicht. Kreislauf des Lebens, mit dem Hauch der Vergänglichkeit. Gut gelungen! Herzlich grüßt Britta

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Liebe Britta, es kommt bei uns auch oft vor, dass Äpfel bei der Ernte unentdeckt bleiben. Wir haben die Schwarzbären, die sich schon viele unreife Äpfel nächtlich holen. Dagegen kömnen wir nichts machen. Ich danke dir und grüße herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.04.2019

Lieber Karl-Heinz,
des Apfels Dasein auch wenn sehr eingeengt, konnte den Winter
erleben und zum Frühjahr kam für ihn die Erlösung. Befreit aus der
Enge und wollte sich freuen, das war ihm nicht vergolten und brach
durch schwere Last.
Ein wunderschönes Gedicht und gerne gelesen.
Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Liebe Hildegard, ein Apfel per Tag ist ein Must für mich. Wir hoffen, dass in unserem Apfelbaum nicht viele verklemmt sind. Lieben Dank und herzliche Grüße, Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 26.04.2019

Lieber Karl-Heinz,
deine Handschrift in dieser Apfel - Geschichte sitzt einmal wieder in einer beispielhaften Perfektion. Eine wunderschöne Eingebung und mit Phantasie gestaltetes Gedicht.
Auch wenn uns ein rotbäckiger Apfel als sonninger Gigant der guten Laune anlacht und einsam am Baum überwintert, er überlebt auch nicht ewig. Wenn auch im Kern des Apfels noch ein guter Geist steckte, war er selbst als Obstler nicht mehr zu genießen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Lieber Karl-Heinz,, leider ist das Obst vielfach nicht mehr wie es einmal war. Wir hoffen unser Baum, der nicht gespritzt wird hat in diesem Jahr eine gute Ernte. Ein Problem jedoch wie immer die Bären. Ivh habe heute die Kartoffeln gepflanzt. Wir grüßen herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 26.04.2019

Das sind Gedichte, die einfach nur lesenswert sind, weil sie lyrisch gekonnt auch Geschichten erzählen, lieber Karl-Heinz. Bayer 04 hat heute in Augsburg gewonnen, du hast es vermutlich gesehen. Bin gespannt, ob die Bayern oder doch noch Dortmund in diesen Jahr die Meisterschaft holt. Herzlichst RT

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.04.2019)

Lieber Rainer, ich danke dir. Ja, ich habe das Spiel gesehen. Bayer 04 war die bessere Mannschaft. Das Wochenende hatte Überraschungen. Wie konnte Schalke in Dortmund gewinnen und die Bayern hatten es schwer mit Nürnberg. Der Elfer hat verhinder, dass München verlor. Noch scheint alles drin zu sein. Herzlich Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).