Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weingenuss ...“ von Klaus Heinzl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Heinzl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reime“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 02.05.2019


Dieser Fall endete mit Knall.
Der Mond findet das deplatziert,
hat Wolken vor sich hin dirigiert.
Er fällt ja schließlich auch nicht
vom Himmel - nein, im Vollrausch
grinst er - weiß wie ein Schimmel...

Ich mag derartigen Humor;
du stellst ihn wunderbar hier vor!

Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Klaus Heinzl (12.05.2019)

Liebe Renate, vielen Dank für Deinen Reim-Kommi ! Schmeichelt mir sehr !!! ... und motiviert ! Herzlichst grüßt Dich Klaus


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 02.05.2019

Hallo Klaus

Ich trinke gern mal einen Wein
Am liebsten süßen Roten.
Den gönn ich mir, warum auch nicht?
Ist schließlich nicht verboten.

Deine Art von Humor mag ich sehr und dein Buch ist einfach Klasse!!! Hab mit Begeisterung gelesen.
Lieben Gruß Heike


 

Antwort von Klaus Heinzl (12.05.2019)

Liebe Heike !! Verboten ist der Rote nicht, kippt man ihn sich gern ins Gesicht. Doch wissen wir, rot ist der Mund, und allzuviel ist ungesund... Der letzte Reim war nicht so gut, doch wenn man Wein vernichten tut, dann sollt es im Verhältnis sein... der Anteil letztlich Blut zu Wein... Vielen Dank für den Kauf meines Buches und Deine Bewertung dazu... das geht runter wie guter Wein !!! Herzlichst grüßt Dich Klaus


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.05.2019

Vom Weine allzuviel genossen,
da fällt man gar noch durch Geländersprossen.

Klaus, pass auf auf dich;-))))) lG von Bertl.

 

Antwort von Klaus Heinzl (12.05.2019)

Hallo lieber Bertl ! Die Sprossen sind nicht mein Problem, hab ´nen Balkon und ausserdem, wohn ich ganz oben und ich knalle, wenn ich mal blau herunterfalle auf einen Rasen... wär dann platt, weil´s lang gar nicht geregnet hat. Ein herrliches Wochenende Herzlichst grüßt Dich Klaus


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 02.05.2019

Zuweilen in der Nacht, hat auch Wein seine Pracht! Prost und Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Klaus Heinzl (12.05.2019)

Zum Wohl, mein Freund, und ein HAB DANK für die Wein-Weisheit !!! Herzlichst in die Nacht Klaus


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 02.05.2019

Lieber Klaus,
in diesem romantischem Flair ist es besser man trinkt den Wein zu zweit. Da aber die Meteorologen für das Wochenende Graupel in Aussicht gestellt haben, ist es gut und gern möglich, ein Glas zum Entfleuchen des Frustes sich mehr zu gönnen! Ein tolles heiteres Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Klaus Heinzl (12.05.2019)

Danke, lieber Michael !!! Du hast Recht... Wein zu Zwein sollte sein... Graupel macht dann Sinn, wenn ich ein Wodgatrinker bin... So hab noch einen "beschwinglichen Sonntagabend" in Vorfreude auf den noch beschwinglicheren Vatertag !!! Herzlichst grüßt Dich Klaus


sifi (eMail senden) 02.05.2019

... ein Genuss! Voll toll, lieber Klaus.

Nur frage ich mich im stillen Kämmerlein,
was wohl das "Cherie" bedeuten soll?
Hast Du heimlich eine große Packung
Mond Cherie vernascht?
LG Siegfried

 

Antwort von Klaus Heinzl (12.05.2019)

Lieber Sifi, alias Siegfried, das mit dem M. Cherie war nur eine Schleichwerbung... irgendwie muss man ja Kohle organisieren, wenn man als Künstler nicht verhungern will.. weisst ja eh... übrigens: apropos Kohle... jetzt erst mal zu PENNY ... ( hi hi hi )


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).