Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Verstand - Dummheit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 06.05.2019

Lieber Franz, da hat der liebe Gott dann ein bisschen wenig aus der Schublade gezogen.:-) Gern gelesen, liebe Grüße von Britta


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 03.05.2019

Lieber Franz!
Kaum noch ein Politiker handelt heutzutage mit Verstand und die meisten haben noch dazu Dreck am Stecken. Oftmals kann man nur noch den Kopf schüitteln. Liebe Grüsse und dir einen noch angenehmen Tag, Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.05.2019

...Francesco, wo der Verstand fehlt, kann auch das Parteibuch nicht helfen.
LG Bertolucci.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 03.05.2019

Gefällt mir sehr, Franzl!!!


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 03.05.2019

Stimmt! Das Leben wird immer oberflächlicher! Sieh Dir die Politik an! Dieselfahrverbote die von Wissenschaftlern als Blödsinn bezeichnet werden! Die Zerstörung der Landschaft mit Windkrafträdern! Gendermüll! Blödsinnige Masseneinwanderung in die Sozialsysteme! Die Zerstörung der Bildung mit komischen Experimenten! (Inklusion) Die nachweisliche Schädigung der Menschen durch die neue Mobilfunkgeneration 5G genannt!
Die versuchte Verhinderung von Erdgaslieferungen durch Russland! Wegen pol. Lügen! Und das nur weil die USA ihr dreckiges Frackinggas verkaufen wollen! Die Vernunft fehlt zur Zeit überall! Ein gutes Gedicht! Klaus


Musilump23 (eMail senden) 03.05.2019

Franz, in unserer illustrierten Zauberwelt läuft nicht alles mit offenen Augen und wachem Verstand herum. Zu oft sticht Dummheit und auch Leichtgläubigkeit dagegen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 03.05.2019

Lieber Franz
Gern gelesen
Wer richtet über Dummheit und Verstand
der ist bestimmt von Gott gesandt,
denn sein Verstand und sein Wissen
verteidigt er vehement befließen,
wer sagt ihm, wenn er so mißt,
dass er selber auf dem Hozweg ist.
herzlich Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).