Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die ersten Haare werden grau“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 08.05.2019

Liebe Karin,
das Färben habe ich aufgegeben und habe meine Naturfarbe und
bin selbst überrascht wie gut das "Grau" aussieht.
Es dauert alles eine Weile, man muss nur die richtige innere
Einstellung dazu haben.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (10.05.2019)

Liebe Hildegard! Vor ein paar Jahren war platinblond (weißblond)der Trend und da habe ich meine Haare färben lassen. Das Resultat war seltsam aber vielleicht musste ich mich erst daran gewöhnen. Als ich dann nach Hause kam und mein Mann mich sah, meinte er, ich sehe wie eine alte Oma aus. Das hatte mir schon gereicht und ich habe gleich meine Friseuse angerufen und wollte, dass sie das ändert. Am nächsten Tag war ich bei ihr und sie hatte mir Strähnen rein gezaubert obwohl es nicht gesund war fürs Haar, zweimal färben aber ich konnte mich wieder im Spiegel anschauen und dachte, nie wieder!!! Jetzt trage ich nur noch Strähnen in den Haaren. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüße Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.05.2019


Liebe Karin,
ich kann dich schon ein bisschen verstehn,
und heute ist das ja kein Problem!
Ich kenne auch Frauen, die betonen ihr Grau
mit einem Schwung violett, rosa oder blau.
Die Auswahl hat jeder - das Angebot ist da.
Strähnchen und Färbungen - alles wird wahr.
Der Griff in die Börse tut etwas weh,
doch das Lächeln kommt wieder,
wenn in den Spiegel ich seh'...

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Karin Grandchamp (10.05.2019)

Liebe Renate! Vor ein paar Jahren war platinblond (weißblond)der Trend und da habe ich meine Haare färben lassen. Das Resultat war seltsam aber vielleicht musste ich mich erst daran gewöhnen. Als ich dann nach Hause kam und mein Mann mich sah, meinte er, ich sehe wie eine alte Oma aus. Das hatte mir schon gereicht und ich habe gleich meine Friseuse angerufen und wollte, dass sie das ändert. Am nächsten Tag war ich bei ihr und sie hatte mir Strähnen rein gezaubert obwohl es nicht gesund war fürs Haar, zweimal färben aber ich konnte mich wieder im Spiegel anschauen und dachte, nie wieder!!! Jetzt trage ich nur noch Strähnen in den Haaren. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüße Karin


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 06.05.2019

Liebe Karin
Gern gelesen
Färben ist wohl nicht das Wahre
zeigen sich die grauen Haare
denn jedes Alter hat seine Zeichen
drum solln sie bleiben und nicht weichen.
Wir werden ohnehin nicht mehr jung
die Hauptsache ist wir hab'n noch Schwung.
und alt werden ist doch keine Schand
ich tröste Dich reich Dir die Hand.

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.05.2019)

Lieber Gerhard! Das ist schon richtig, was du schreibst aber die Frauen wollen halt auch noch im Alter attraktiv aussehen. Ich habe kaum graue Haare aber habe Strähnen drin. Das belebt ein wenig. Lieben Dank dir, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.05.2019

Ich denke immer wieder liebe Karin, voller Stolz kann man dazu stehen! Herzblatt hat und ich auch und sie verschönern sehr oft den Menschen! Grüße Dir bei Sonnenschein der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (10.05.2019)

Lieber Franz! Vor ein paar Jahren war platinblond (weißblond)der Trend und da habe ich meine Haare färben lassen. Das Resultat war seltsam aber vielleicht musste ich mich erst daran gewöhnen. Als ich dann nach Hause kam und mein Mann mich sah, meinte er, ich sehe wie eine alte Oma aus. Das hatte mir schon gereicht und ich habe gleich meine Friseuse angerufen und wollte, dass sie das ändert. Am nächsten Tag war ich bei ihr und sie hatte mir Strähnen rein gezaubert obwohl es nicht gesund war fürs Haar, zweimal färben aber ich konnte mich wieder im Spiegel anschauen und dachte, nie wieder!!! Jetzt trage ich nur noch Strähnen in den Haaren. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüße Karin


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.05.2019

graues Haar ist kein Zeichen von Alter, sondern von Reife. ein Freund hatte mit 30 fast weiße Haare.
Tipp: lass alle bleichen - das sieht unglaublich toll aus!rät
der Paul

 

Antwort von Karin Grandchamp (10.05.2019)

Hallo Paul! Vor ein paar Jahren war platinblond (weißblond)der Trend und da habe ich meine Haare färben lassen. Das Resultat war seltsam aber vielleicht musste ich mich erst daran gewöhnen. Als ich dann nach Hause kam und mein Mann mich sah, meinte er, ich sehe wie eine alte Oma aus. Das hatte mir schon gereicht und ich habe gleich meine Friseuse angerufen und wollte, dass sie das ändert. Am nächsten Tag war ich bei ihr und sie hatte mir Strähnen rein gezaubert obwohl es nicht gesund war fürs Haar, zweimal färben aber ich konnte mich wieder im Spiegel anschauen und dachte, nie wieder!!! Jetzt trage ich nur noch Strähnen in den Haaren. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüße Karin


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 06.05.2019

Liebe Karin, tröste dich mit meinem Gedicht "Immer wertvoller". Für Frauen finde ich das manchmal ganz toll, bei Männern jedoch affig. Toll und vor allem selbstironisch inszeniert! Herzlichst RT

 

Antwort von Karin Grandchamp (10.05.2019)

Lieber Rainer! Vor ein paar Jahren war platinblond (weißblond)der Trend und da habe ich meine Haare färben lassen. Das Resultat war seltsam aber vielleicht musste ich mich erst daran gewöhnen. Als ich dann nach Hause kam und mein Mann mich sah, meinte er, ich sehe wie eine alte Oma aus. Das hatte mir schon gereicht und ich habe gleich meine Friseuse angerufen und wollte, dass sie das ändert. Am nächsten Tag war ich bei ihr und sie hatte mir Strähnen rein gezaubert obwohl es nicht gesund war fürs Haar, zweimal färben aber ich konnte mich wieder im Spiegel anschauen und dachte, nie wieder!!! Jetzt trage ich nur noch Strähnen in den Haaren. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüße Karin


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 06.05.2019

Wenn ich mit meinen grauen Haaren durch Siegburg gehe,
fragen sich einige Jugendliche, ob ich noch ein Lebens-
recht habe. Schließlich lebe ich mit meiner Rente auf
Kosten der Jugend. Leider !

Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Karin Grandchamp (10.05.2019)

Hallo Olaf! Vor ein paar Jahren war platinblond (weißblond)der Trend und da habe ich meine Haare färben lassen. Das Resultat war seltsam aber vielleicht musste ich mich erst daran gewöhnen. Als ich dann nach Hause kam und mein Mann mich sah, meinte er, ich sehe wie eine alte Oma aus. Das hatte mir schon gereicht und ich habe gleich meine Friseuse angerufen und wollte, dass sie das ändert. Am nächsten Tag war ich bei ihr und sie hatte mir Strähnen rein gezaubert obwohl es nicht gesund war fürs Haar, zweimal färben aber ich konnte mich wieder im Spiegel anschauen und dachte, nie wieder!!! Jetzt trage ich nur noch Strähnen in den Haaren. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüße Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).