Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Welt-Menschheit-Bericht“ von Hermann Braun

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hermann Braun anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 08.05.2019

--- der Rettungsanker bzw. die Boje traf wieder mal
NUR die reichen Flüchtlinge, lieber Hermann...
das rettende Boot wird einfach
auf festen Grund gesetzt,
Meeresboden, oder so!! ;-))
Satierische Morgengrüße vom absolut
sparsam GRÜN-denkenden Schwabendichter
Jürgen (...S 21 beschert uns genügend tiefe
Bahnlöcher als rettenden Unterschlupf!!)

 

Antwort von Hermann Braun (08.05.2019)

Danke. Ich bin davon überzeugt, was allerdings wesentlich klügere Köpfe aus Wirtschaft und konservativer Politik wesentlich anders sehen mit Blick auf die Zukunft, dass auch diese Epoche mit all den schlechten Begleiterscheinungen verschwinden wird. Die Frage bleibt: Wann? Herzlichst Hermann


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 07.05.2019

Beifall!!
LG Horst

 

Antwort von Hermann Braun (08.05.2019)

Danke. Herzlichst Hermann


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 07.05.2019

Das Gedicht stimmt! Du schreibst was Sache ist! Was diesen Kevin angeht! Die Idee von einem Parlament sollte doch die sein! Das sich da die Besten, aus allen Schichten, der Bevölkerung versammeln sollten! Und das ist doch, gerade bei den Altparteien, nicht der Fall! Abgeordnete die ohne Vorbehalt für die besten Lösungen streiten! Das ist nicht mehr die Realität! Da scheint jeder, irgendwelchen Interessengruppen, verpflichtet zu sein! Und das führt zu Extremen pol. Ansichten! Was eine Nation zerstört! Und jede Kultur! Und was die Indianer betriffft! Die hatten noch eine Verbindung zur Natur! Eine lebendige Seele! Und ein umfassendes Wissen vom Leben! Der richtige Blick für Zusammenhänge! Erkenntnisse die eigentlich jedem Mensch zugänglich sind! In so fern er normal denken kann! Und nicht durch schlechte Eß- und Lebensgewohnheiten zerstört ist! Ich habe mal auf Youtube einen Film gesehen! Da wurde mit dem Rastermikroskop aufgenommen was passsiert wenn kleinste Mengen an Qucksilber ins Gehirn gelangen! Da wird bei Kindern die genze Entwicklung gestört! Bei Impfungen die Quecksilber beinhalten! Oder wenn Babies statt der Mutterbrust künstliche Milch oder Nahrung erhalten! Da geschieht das Gleiche! Und dann noch schlechte Ernährung: Fertignahrung-Fastfood und zuviel Süssigkeiten! Da entstehen Schäden! Die ein normales Denken und wahr nehmen der Welt unterminieren! Und auch die Quecksilberbelastung in der Luft! Dieses Gift wird über bestimmte Luftschichten über die ganze Welt verteilt! Zu all dem was hier schon die Atmosphäre belastet! Der Hammer soll jetzt dieses 5G sein! Die neue Mobilfunkfrequenz! Die Wirkung ist da nachgewiesen wie die eines Mikrowellenofens! DNA Brüche! Die Zerstörung der Blut Hirn Schranke! Was zu einer Epedeimie von Alzheimer führen kann! Dann gibt es mittlerwele nachweislich Frequenzne die Kompatibel mit den Hirnströmen sind! Und mit denen sich die Menschen manipulieren lassen! Die werden einfach auf das Gehirn aufgeschaltet! Und können die Mensche euphorisch oder depressiv stimmen! Also, heute wäre auch den Indianern dieses klaren Denken genommen! Und keine Zeitung schreibt darüber! Da die Besitzer der Zeitungen! Und die Besitzer dieser ganzen Handybranche die selben sind! Man kann den Menschen nur noch sagen informiert Euch! Werft die Handies in den Müll! Oder benutzt sie nur wenn unbedingt nötig! Eben so mit den Computern! Wie gesagt: Du hast einen gutes nachdenkliches Gedicht geschrieben! Klaus

 

Antwort von Hermann Braun (08.05.2019)

Was aber längst nicht jeder so sieht, Klaus. Herzlichen Dank, Hermann


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).