Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Juso-Chef Kevin K.“ von Wilhelm Westerkamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wilhelm Westerkamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Politik“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de) 07.05.2019

Kevins "große Gedanken" hätten vor 10/20/30/40 Jahren keinen Normalbürger
hinter den Ofen vorgelockt. Das ist die eine Sache.
Kennen Sie die DEUTSCHE BANK und Herr Ackermann ? - Wer hat dafür gesorgt, dass wir
nahezu zinsfreie Sparkontenführungen haben ?
Kennen Sie die Herren von VW - und die Herren der anderen DEUTSCHENAutobauer - Auch
diese Herren haben den deutschen Ruf im Ausland lahmgelegegt.
Kennen Sie die Herren von Bosch ? Und was machen Bayer & Co.? Kennen Sie Monzanto ?
Alles Lumpen der schlimmsten Art.
Und der brave Deutsche ? Er kann es nicht leiden, wenn ein Kevin öffentlich zu denken wagt.
Ich hoffe, dass unsere Jugend weiter ist und nicht in braunen Kläranlagen schwimmt.
Olaf Lüken


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 07.05.2019

Ich finde, den Kommentar von Olaf Lüken sehr interessant! Aber weiß auch, das das alles unausgereift ist was dieser Kevin so von sich gibt! Irgendwie ist es auch möglich ziemlich hirnlos eine Wahrheit zu äussern! Ich meine gute Politik orientiert sich immer an der Realität! Und da war eben die Grenzöffnung der große Fehler! Und diese ganze verblödete willkommenskultur! Von pubertären möchtegerne Weltrettern! So sehe ich das! Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).