Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„... ein anspruchsvolles Gedicht: VERStEH´ nur BAHNHOF“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 09.05.2019

Lieber NIWOvoller Bahnhofs-Flüsterer Siegfried...
Zu nett sollten zügige Verbindungszeilen niemals sein,
Fremdwort-Paarungen versteht hier eh kein Schwein ;-))
Ich mag´s gern kurz und knackig
Beim ICE geht´s ebenso zackig...!
Auf´s falsche Gleis geraten? Bin gottseidank dort allein!!
Herzl. sonnig zackige
Morgengrüße aus dem Ländle
vom Geburtstagskindle Jürgen

 

Antwort von Siegfried Fischer (09.05.2019)

Bin auch auf dem falschen Gleis gelandet als ich neulich aus der Bahn geworfen wurde. Nur weil ich dem Schaffner einen Zugvogel gezeigt habe. So ein Bahnause! - LG Siegfried - Dem Geburztaxkindle wünsche ich nachträglich alles Gute.


Gaby (foerster-woebkeweb.de) 08.05.2019

Das ist wieder klasse, lieber Siegfried. Die ganze Zeit habe ich mir vorgestellt, Du stehst mit ernster Miene im Deutsch-Unterricht vor der Klasse und gibst den Kids diese Anleitung zum Dichten. Und sie machen alle mit und haben viel Spaß dabei. Und dann kommen da aus versehen auch noch gute Gedichte bei raus.
Liebe Grüße
Gaby

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.05.2019)

Genau, liebe Gaby. Bei einfachen Gedichtarten haben wir dieses Wortersetzungsverfahren tatsächlich auch schon ausprobiert (z.B. bei Elfchen). Siehe dazu auch mein Haiku-Baukasten vom 4. Februar 2019. Das Verfahren läuft wie geschmiert ... VD & LG Siegfried


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 08.05.2019

Lieber Siegfried,
da muss man aber höllisch aufpassen, dass es da keine Urheberrechtsverletzung gibt!
LG Andreas

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.05.2019)

Lieber Andreas, ich denke nicht, dass man, - nehmen wir mal als Beispiel - den Ur-Urheber August Heinrich Hoffmann von Fallersleben - beispielsweise - mit der Zeile "Fröhlichkeit und Spaß am Reimen" ernsthaft verletzen kann, nur weil man von seinem allseits bekannten Text die Anzahl der Silben und "...i... keit und ... rei...e" übernommen hat. Da muss man schon höllisch aufpassen und genau hinschauen. LG Siegfried


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 08.05.2019

Hallo Siegfried,

tja manche Vers-Ehen werden aus Versehen eingegangen
und erzeugen gerne MissVerständnisse,
da ja nicht jederMann/Frau So-nett ist....;-))

Gruß Gabriele

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.05.2019)

Ja, so nett sein kann ich auch, aber oft bringt's das so nett. - Liebe Gabriele, zu den Versehen empfehle ich Dir folgenden Link: https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?179350 - Grusiegfried


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 08.05.2019

Hätte ich's gesagt, würde es vor Beschimpfungen nur so hageln, darum gebe ich jetzt auch keinen Kommentar dazu ab :-)

LG Horst

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.05.2019)

Lieber Horst, hier regnet es nur ein bisschen, aber vielleicht kommt noch ein kleiner Shitstorm auf uns zu. - Vielen Dank für Deinen in perfektem Deutsch nicht abgelieferten Kommentar. So etwas liest man doch immer wieder sehr gern. - LG Siegfried


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 08.05.2019

Hallo Siegfried
Watislos? Worum gehts? Ich komme nicht ganz mit..... also nochmal
von vorne: Bahnhof.... Schuschuuuuu tuff tuff tuff tuff tuff.... aha!
Ich soll also aus dem Internet ein x-beliebiges Gedicht nehmen (die
sind ja hier nicht weit) und dann Wort für Wort irgendwie ersetzen
und dann mit Reimwörtern versehen..... also los:
Rumpelrumpel klingeling.... hmmmm..... ohne die weiterführende
Literatur komme ich nicht weiter.... aber ich versuchs jetzt mal.

Am Bahnhof der Schmetapherling,
der Diesellock am Wischer hing.
Die war am Weg nach Buxtehude
und zwar zu seiner Flatterbude.

Hmmmm...... ich glaube meiner Literat-Uhr fehlt mindestens noch
der Sekundenzeiger und weiterweisende Hinführe. Aber das wird schon.
Schmunzelgrüße sendet dir, Roland

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.05.2019)

Lieber Roland, das ist doch absolut perfekt. Supergenial umgesetzt! Ich versteh tatsächlich Bahnhof. Und Huxtebude ist mir auch weitläufig ein Begriff. Beim Rest muss es sich wohl um eine Metapher handeln. Vermutlich war der am Lockzipfel der Bahn hängende flatterhafte Wischer Grund für die Verspätung der Bahn. Und das Insekt hat deshalb die Flatter gemacht. - Weiter so! Du hast gut aufgepasst. - LG Siegfried


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 08.05.2019

Das, lieber Siegfried, ist wohl schon mehr eine Kurzgeschichte, oder liege ich hier völlig falsch? Freundliche Grüße von mir. RT

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.05.2019)

Richtig, Du liegst mit Deiner Einschätzung völlig falsch, lieber Rainer. Geschichte würde ich diesen Text auf keinen Fall nennen wollen. Ist doch mehr eine Anleitung. Aber zwei Zeilen reimen sich sogar. Und es geht ja im Grunde genommen nur um Gedichte und Reime. Und zwar um besonders anspruchsvolle. - Du glaubst gar nicht, was hier manchmal unter Gedichte gepostet wird. Manche schreiben zwei oder drei Sätze, dass sie ein paar Tage verreisen oder gerade keine Zeit zum Dichten haben oder keinen Bock - und dafür gibt es zuweilen sogar gute Benotungen. Oder alle Jahre wieder einen Text mit Flieder ... Liebe Grüße vom Frieder, der bei Gelegenheit noch einen gereimten Vierzeiler einfügen wird.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).