Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„8 Millionen SOS-Lichter“ von Beate Loraine Bauer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Beate Loraine Bauer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 11.05.2019

Liebe Loraine,

ich verstehe gut, was Du schreibst und höre Deinen Aufschrei. Es gibt inzwischen Organisationen, die alles tun, dass das alles nicht so kommt, wie wir es befürchten. Sie haben überall Bäume gesetzt und Gärten gebaut, auch mitten durch die Wüste. Sie halten Bienen auf kleinsten Balkonräumen. Und viele Menschen setzen Blumen in ihre Gärten. Oder die Landwirte vermieten Wiesenränder zum Anbau von Blumen. Es gibt auch welche, die Insekten züchten. Es gibt auch Menschen, die den PLastikmüll aufsammeln in den Meeren. Alles ohne Politiker oder Konzerne zu fragen und die vielen jungen Menschen, die zur Zeit aufstehen und Klimaerhalt fordern und nicht aufhören damit. Nur man hört von ihnen fast nichts. Angst fressen Seele auf, das ist ihre Devise. Sie wollen uns in Angst versetzen, dann sind wir besser zu kontorllieren,

liebe Grüße,

Heidi


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 09.05.2019

Wenn ich im Fernsehen die vielen Lagebatterien sehe,
habe ich das unbestimmte Gefühl, dass wir Menschen
auch in einer solchen Art Legebatterie leben.
Wählen und Schnauze halten.
Bürgerproteste werden gern im Keim erstickt.
Herzliche Grüße
Olaf


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).