Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tusneldas Mottenburg“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 11.05.2019


Den Möttchen bleibt als letzte Wahl
jetzt nur ein Schrei - das ist fatal!
Auch wenn Humor erfrischen kann,
ist da auch meistens Wahrheit dran...

Liebe Grüße an dich - Renate

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (13.05.2019)

Du hast mich durchschaut, liebe Renate. Ich habe zwar keine Kleiderschränke sondern nur offene Kleiderstangen, aber im Spätfrühjahr und Sommer bekomme ich immer die Panik, wenn im Schlafzimmer das Licht an ist und das Fenster geöffnet. Diese Viechher wissen ganz genau, dass sie bei mir leichte Beute machen können. Ich hatte auch schon mal Motten in der Auslegeware aus reiner Wolle. Die Larven klebten darunter auf dem Teppichklebeband. VD & LG, Gaby


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).