Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sorgenfreie Sommertage“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.05.2019

Wenn Frauen auf die inneren Werte schauen, Franz, ist es doch gut. Dass du dich nicht kämmem musst, hast du Zeit zum Schreiben. Auch das ist gut so! LG von RT


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 16.05.2019

Ist doch recht praktisch lieber Franz, besonders im Sommer und eincremen ist immer gut. Lieben Gruß zu dir und Herzblatt von Anna


sifi (eMail senden) 14.05.2019

Ja, lieber Franz, Schwamm drüber!
So hört sich der Anfang besser an:
- Ich brauch' nie einen Kamm ...
- Ich brauche keinen Kamm ...
LG Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (14.05.2019)

Hallo lieber Siegfried. Zustimmung und die kleine Änderung wurde vorgenommen! Danke Dir und viele Grüße der Franz *Klasse!


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 14.05.2019

Hallo Franzel!
So ist's recht Franzel , ob mit Haaren oder Glaze ist egal,
Mensch bleibt Mensch!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Franz Bischoff (15.05.2019)

Herzlichen Dank auch Dir Horst Werner! Ich habe keine Probleme damit, letztlich schneide ich mir die Haare immer selbst und dies hat seine Vorteile. Zuweilen vernimmt man Sticheleien, doch da habe ich meine Antworten immer passend auf Lager! Bevor ich mir so manche versaute Frisur zulegen würde, da habe ich lieber eine Glatze! Grins! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.05.2019

Lieber Franz,
Sorgen musst du dir doch nicht machen, Mütze auf und es
geht los.
Lieben Gruß, Hildegard

 

Antwort von Franz Bischoff (15.05.2019)

Genau Deine Worte liebe Hildegard! Ich habe keine Probleme damit, letztlich schneide ich mir die Haare immer selbst und dies hat seine Vorteile. Zuweilen vernimmt man Sticheleien, doch da habe ich meine Antworten immer passend auf Lager! Bevor ich mir so manche versaute Frisur zulegen würde, da habe ich lieber eine Glatze! Grins! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.05.2019

...Francesco, da sind wir uns wieder ähnlich.
Den g'scheiten Menschen gehen die Haare aus, den Dummen muss man sie ausreißen. *Grins*
LG von Bertolucci

 

Antwort von Franz Bischoff (15.05.2019)

Volltreffer Don Bertolucci! Ich habe keine Probleme damit, letztlich schneide ich mir die Haare immer selbst und dies hat seine Vorteile. Zuweilen vernimmt man Sticheleien, doch da habe ich meine Antworten immer passend auf Lager! Bevor ich mir so manche versaute Frisur zulegen würde, da habe ich lieber eine Glatze! Grins! Danke dem Kommentar und Grüße der Francesco


Musilump23 (eMail senden) 14.05.2019

Franz, unter einer Glatze schimmert nicht immer die blanke Panik eines seelischen Ruins, sondern oft eine gute Denkerstirn.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (15.05.2019)

Richtig lieber Karl - Heinz! Ich habe keine Probleme damit, letztlich schneide ich mir die Haare immer selbst und dies hat seine Vorteile. Zuweilen vernimmt man Sticheleien, doch da habe ich meine Antworten immer passend auf Lager! Bevor ich mir so manche versaute Frisur zulegen würde, da habe ich lieber eine Glatze! Grins! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).